diy plus

Konsequentes CD: Max Bahr in Bremen viermal vertreten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Konsequentes CD Max Bahr in Bremen viermal vertreten Mit der jüngsten Neueröffnung in Bremen verfügt Max Bahr, Hamburg, jetzt über vier Baumärkte in dem norddeutschen Stadtstaat Der neue Baumarkt in der Stresemannstraße im Stadtteil Hastedt hat eine überdachte Baumarkt-Fläche von 7.325 qm und ist damit der größte der vier Bremer Bahr-Märkte. Mehr als 21 Mio. DM haben die Hamburger in die neue Niederlassung investiert. Dieser Markt an dem stark frequentierten Verkehrsweg - so die Überzeugung der Unternehmensleitung - wird eine wichtige Versorgungsfunktion für die unmittelbar angrenzenden Stadtteile übernehmen, in denen insgesamt mehr als 300.000 Einwohner leben. Der vierte Max-Bahr-Baumarkt in Bremen hält in 19 Fachabteilungen rund 40.000 Artikel bereit. Marktleiter Jens-Michael Schmidt und seine 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen zur Beratung der Kunden bereit. Der großflächige Baumarkt ist ein “typischer Max Bahr" mit einer weiträumigen, großzügigen Gliederung, seinen Schwerlastregalen, dem gläsernen Eingangsbereich und den breiten, einladenden Gängen, die sehr viel Bewegungsfreiheit lassen. Der Markt ist außerdem im mittlerweile schon bekannten Max-Bahr-Corporate-Design mit großformatigen Airbrush-Darstellungen von Heimwerker-Gerätschaften auf rotem Untergrund gestaltet. Dieser typische und standardisierte Marktauftritt wird - quasi als Markenzeichen für das Handelsunternehmen - sehr konsequent umgesetzt, sorgt für eine angemessene, auf das Sortiment abgestimmte Einkaufsatmosphäre und garantiert einen hohen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch