diy plus

15. IPM in Essen: Gegen den Trend

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT 15. IPM in Essen Gegen den Trend Zu einer weltweit führenden Fachmesse des grünen Marktes hat sich, so die Messe Essen, die IPM - Internationale Pflanzenmesse entwickelt, die vom 31. Januar bis zum 2. Februar 1997 zum 15. Mal stattfindet Kontinuierlich hat die IPM ihre Position ausgebaut, und so sieht man sich inzwischen als “Leitmesse für den Gartenbau". Deutlich zugenommen hat die Internationalität dieser Fachmesse: 1997 werden erstmals über 1000 ausländische Anbieter aus 30 Nationen ihre Waren und Dienstleistungen dem Fachpublikum präsentieren. Neben dem typischen Ausstellungsangebot verfügt die IPM auch wieder über ein interessantes Aktions- und Rahmenprogramm, das der Branche Impulse verleihen soll. Ganz entgegen dem allgemeinen Messetrend bzw. einer gewissen Messe-Müdigkeit, so hebt die Essener Messegesellschaft hervor, habe sich die Ausstellungsfläche - verteilt auf über 18 Hallen - deutlich vergrößert. Auch die Zahl der Aussteller hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdreifacht. Die Hälfte der Aussteller kommt in diesem Jahr aus dem benachbarten Ausland und aus Übersee. Die Niederlande sind mit 110 Anbietern vertreten, aus Italien kommen 52, aus Frankreich 26 und Spanien ist mit 20 Ausstellern dabei. Erstmals werden Vertreter aus Australien, Belarus, El Salvador, Japan, Kolumbien, Kuwait, Korea, Polen, Taiwan und Thailand, teils über Gemeinschaftsbeteiligungen, einen umfassenden Überblick über ihre Produktinnovationen geben. Nach dem Ausstellerrekord hofft die Messe Essen für 1997 auch auf einen…
Zur Startseite
Lesen Sie auch