diy plus

Industrie Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1998, Nr. 12, S. 68
INDUSTRIE
90 Jahre Jopa
Vielseitiger Anbieter von Produkten für den Garten
Seit 90 Jahren weiß sich Jopa durch innovative Ideen am Markt
zu behaupten
Gegründet wurde Jopa von Johann Panick 1908 als Schlosserei in Ahlen.
Daraus entwickelte sich in kurzer Zeit eine Schornsteinaufsatz- und Bauartikelfabrik.
Blechkübel, Kalklöschpfannen und Baubudenöfen waren damals
die Hauptumsatzträger. Nach dem Krieg wurde die Produktion schrittweise
umgestellt auf die Herstellung von Artikeln aus Kunststoff verschiedener
Produktbereiche.
Heute gliedert sich das Sortiment des rund 100 Mit-arbeiter zählenden
Unternehmens in die Bereiche Umwelt und Technik (u.a. Ölauffangwannen
und Großbatterien), Produkte für den Baubereich aus Metall und
Kunststoff (Eimer, Kübel, Spaten) sowie den Gartenbereich.
Hier werden u.a. Wassersammelsysteme von 150 bis 1.000 l inklusive eines
kompletten Zubehörprogrammes angeboten, Regentonnen, die auch für
die Gartenmöblierung geeignet sind sowie Pflanzcontainer. Dazu kommen
geschlossene Kompostersysteme, Bio-Container, Körbe und Erntegefäße.
Wasserspeicherung in kultivierter Form: ein Regenfaß, das durch
sein Design an Landschaft und Kultur der Toskana erinnert.
 
Neu im Programm ist unter anderem ein Füllstop für Regentonnen.
Er sorgt dafür, daß das Wasser nicht über den Faßrand
läuft und stattdessen in beliebig viele weitere, miteinander verbundene
Tonnen weitergeleitet wird. Außerdem ist ein Räucherofen für
die Party zuhause neu im Programm. Das Produkt wird komplett in nicht rostendem
Edelstahl-Outfit angeboten. Das Produkt ist, so das Unternehmen, einfach
zu reinigen und leicht zu transportieren.
Den Abverkauf der Produkte fördert Jopa durch entsprechende Displays.
Die für die SB-Wand geeigneten Produkte sind mit selbsterklärenden
Dachreitern versehen.
Zu den Kunden des Unternehmens zählen u.a. Baufachhandel, Baumärkte
und Gartencenter. Sie werden von mehr als zehn Handelsvertretungen, die
über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind, betreut. Außerdem
bietet das Unternehmen seinen Kunden Seminare und kostenlose Produktschulungen
und Verkaufstraining.
Derzeit arbeitet man bei Jopa insbesondere an der Komplettierung der
Wassersammelsysteme. Zielsetzung dabei ist die Entwicklung von einfach zu
handhabenden Zubehörteilen, die das Sammeln von Regenwasser im Garten
erleichtern.
Wasser-Shop von Jopa.
Zur Startseite
Lesen Sie auch