diy plus

Industrie

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1998, Nr. 9, S. 44 INDUSTRIE Eisenwarenmesse/DIY'TEC Elektrowerkzeug-Hersteller bleiben fern Neun Hersteller von Elektrowerkzeugen werden im kommenden Jahr nicht auf der Internationalen Eisen- warenmesse/DIY'TEC vertreten sein   Atlas Copco/AEG, Black & Decker, Bosch, Festo, Hitachi, Mafell, Makita, Metabo und Trumpf werden 1999 nicht auf der Internationalen Eisenwarenmesse/DIY'TEC vertreten sein. Bereits jetzt hat Bosch zudem angekündigt, künftig nur noch alle zwei Jahre in Köln präsent sein zu wollen.   Als ausschlaggebender Grund wird in Leinfelden-Echterdingen die erhebliche Kostenbelastung und die neben dem reinen Messebau anfallenden umfangreichen Personal- und Reisekosten angeführt. Andere Firmen betonen den massiven Preisdruck, insbesondere von Billigprodukten aus Fernost, sowie den permanenten Innovationsdruck, alle 12 Monate vermeintliche Neuheiten auf den Markt bringen zu müssen.   Während man insgesamt in der Branche das Fernbleiben der neun Hersteller bedauert, begreifen die Wettbewerber die neue Situation als Chance. Bereits jetzt sind die freigewordenen Flächen durch langgehegte Vergrößerungswünsche der Wettbewerber, Umplazierungen und Neuaussteller vergeben. Die Zuwächse, so die Messe Köln, betreffen vor allem das Weltcentrum Werkzeug und kommen primär aus dem Ausland, u.a. von den Organisatoren der Gruppenbeteiligungen aus Frankreich, Großbritannien, China und den USA.      Bosch wird 1999 nicht in Köln mit dabei sein.       Offen ist dadurch, ob die 1999 fernbleibenden Unternehmen im Jahr 2000 auf ihre angestammten Plätze zurückkehren können, da jede Firma automatisch eine Option auf gemietete Flächen im darauffolgenden Jahr erwirbt.   Dennoch, betonte eine Sprecherin der Messe Köln, sei man zuversichtlich, den Wünschen aller Firmen gerecht werden zu können, zumal im Jahr 2000 die um 11.000 qm auf dann 23.500 qm vergrößerte Halle 9 mit direkter Anbindung zum Weltcentrum Werkzeug in Halle 14 zur Verfügung stehen wird.   Das Fernbleiben der genannten Unternehmen gilt bisher in der Geschichte der Internationalen Eisenwarenmesse/DIY'TEC als einmalig und hat Spekulationen über mögliche strukturelle Änderungen in der Öffentlichkeit nach sich gezogen. Auswirkungen auf das Konzept und den bewährten Jahresturnus sind indes eher unwahrscheinlich.   “Im Interesse der übrigen 3.500 Anbieter sind wir als Dienstleister verpflichtet, ein jährliches Informations-, Kontakt- und Ordercentrum zur Verfügung zu stellen", unterstreicht die Messe…
Zur Startseite
Lesen Sie auch