diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 10 , S. 10 Handel aktuell    Neuauflage der Baustoff-Handelskunde    Das erfolgreiche Fachwerk “Große Baustoff-Handelskunde" vom Autorenteam Dr. Sigbert Winter, Klaus Klenk und Steffen Leßig liegt nun in der vierten aktualisierten Ausgabe vor. Die völlig überarbeitete und neu gestaltete Ausgabe ist in sieben Hauptkapitel gegliedert und mit zahlreichen Abbildungen, Schaubildern und Tabellen ausgestattet. Das Werk vermittelt in praxisnaher und verständlicher Form das kaufmännische und betriebliche Grundwissen als Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit in einem modernen Baustoff-Handelsunternehmen. Neu aufgenommen in Form von Exkursen wurden wichtige und aktuelle Themen wie “Marketing im Internet", “Beschaffung als Logistik-Funktion am Beispiel ECR" oder “Warenwirtschaftssysteme". Die “Große Baustoff-Handelskunde" ist ein Standardwerk der Branche und eignet sich als Arbeitsmittel für die Mitarbeiter des Baustoff-Fachhandels aber auch als Nachschlagewerk in der beruflichen Fort- und Weiterbildung.         Neues von Hornbach    Hornbach wird neue variable Vergütungsmodelle für die operativen Managementebenen einführen. Die stärker als bisher am Unternehmenserfolg orientierte Vergütung wird durch einen Aktienoptionsplan ergänzt. Die geplante jährliche Zuteilung von Erwerbsrechten an Aktien wird durch eine bedingte Kapitalerhöhung in Höhe von 4,5 Mio. Euro ermöglicht, die inzwischen durch die Hauptversammlung beschlossen wurde. Durch die Festlegung von Warte- und Ausübungsfristen erhält der Aktienoptionsplan langfristigen Charakter. Die dabei verfolgten Ziele der Mitarbeiterbindung und Mitarbeitermotivation sollen den Unternehmenswert dauerhaft sichern.    In den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres (bis Juli) konnte der Umsatz der Hornbach Bau- und Gartenmärkte um 13 Prozent auf mehr als 1,2 Mrd. DM erhöht werden, daran hatten die ausländischen Baumärkte einen Umsatzanteil von 18 Prozent. Bis zum Geschäftsjahresende sollen noch vier Baumärkte in Deutschland und einer in Tschechien eröffnet werden. Der Vorstand erwartet im gesamten Geschäftsjahr 1999/2000 einen Umsatz von 2,7 Mrd. DM (plus 14 Prozent). Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit soll durch eine Verbesserung der Erträge ab September über dem Vorjahr liegen.    Hornbach hat eine neue, regional orientierte Managementstruktur. Dabei sind operative Entscheidungskompetenzen verstärkt auf neu gebildete regionale Einheiten verlagert worden. So untersteht das…
Zur Startseite
Lesen Sie auch