diy plus

Handel

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 12, S. 24 Handel Warenforum Wallau Arbeitsschwerpunkte 2000 Auf dem Warenforum von i&M unter dem Motto “Lust auf Leistung" in Wallau wurden neben der neuen Organisationsstruktur für die Baufachmärkte Einzelhandel auch Aufgaben und Themen des kommenden Jahres vorgestellt    “Haben wir eigentlich noch Lust auf Leistung" fragte der i&M-Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Lühmann provozierend bei der Begrüßung der Gäste. Dass die Lust bei i&M in diesem Sinne ungebrochen ist, bewies das Warenforum in Hofheim-Wallau, das in diesem Jahr zum 13. Mal stattfand.    Insgesamt 101 Lieferanten zeigten auf rund 6.000 qm ihre Produkte und Konzepte. Und an fünf Ständen konnten sich die Gesellschafter der Kooperation über die Leistungen der Systemzentrale informieren. Insgesamt wurden an den beiden Tagen vom Veranstalter mehr als 1.000 Besucher gezählt.    Am Nachmittag des ersten Messetages gab das Unternehmensforum den Verantwortlichen die Gelegenheit, einen Blick in die Zukunft zu werfen und ihre neuen Ideen und Konzepte vorzustellen.    Als Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr nannte Geschäftsführer Reinhold Metzger die Entwicklung zusätzlicher Konzepte für Profi-Shops und kleinere Nahversorger, die verstärkte Einführung von Eigenmarken, verbesserte Aus- und Weiterbildungskonzepte für die Mitglieder sowie die verstärkte Verzahnung zwischen Groß- und Einzelhandel.    An der grundlegenden Ausrichtung von i&M, betonte Reinhold Metzger, solle sich aber nichts ändern. “Wir wollen das i&M Bauzentrum: Baustoff-Fachhandel mit integriertem Bau-Fachmarkt und Ausstellungs- und Beratungszonen." Auch künftig, unterstrich Reinhold Metzger, soll es keine Stand-alones und keine riesigen SB-Flächen geben.       Zum vierten Mal wurde in diesem Jahr der i&M-Lieferantenpreis vergeben: (v.l.) i&M-Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Lühmann, i&M-Leiter Einkauf/Vertrieb, Ludwig Hoffmann und für die Preisträger Lux-Geschäftsführer, Dieter Vogelsang, Bosch-Vertriebsleiter Dieter Freisler, und BHK-Außendienstleiter Bernd Thöne.    Vorgestellt wurde die neue Ausrichtung und Organisationsstruktur im Bereich Baufachmärkte Einzelhandel der Systemzentrale. Diese ist nun in drei Säulen organisiert: Die Teamleitung Einkauf hat Joachim Schock, Werbung und Projekte Immanuel Funk und Vertrieb Karl-Josef Grosche. Die übergeordnete Bereichsleitung hat Ludwig Hoffmann.    i&M erzielt mit knapp 40 Lieferanten über 50 Prozent des…
Zur Startseite
Lesen Sie auch