diy plus

Erlebnisreiches Gartencenter: Mediterrane Anklänge in der Pfalz

Das Gartencenter in Edesheim hat nicht nur durch seinen Pflanzenschwerpunkt eine mediterrane Ausstrahlung

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
In der Süd-Pfalz, einer beinahe toskanisch anmutenden Landschaft zwischen Neustadt a. d. Weinstraße und Landau, direkt am Ortseingang Edesheim liegt das Gartencenter Edesheim. Inspiriert von den umliegenden Weinbergen präsentiert sich das Gartencenter in südländischem Flair. Auf einer glasüberdachten Fläche von ca 1.800 m² wird dem Pflanzenliebhaber alles aus dem grünen Bereich geboten. „Das Pflanzensortiment ist unsere Stärke“, so Klaus Hoffmann, der Geschäftsführer des inhabergeführten Gartencenters. Ob Zimmerpflanzen grün oder blühend, vom Minipflänzchen bis zu den mehrere Meter hohen Solitärpflanzen, für alle Verwendungszwecke und Standorte lässt das Sortiment kaum Wünsche offen. Und falls doch, so kann in kürzester Zeit durch den benachbarten Import- und Exportbetrieb des Pflanzengroßhandels der Firma Rudolf Mumbach das Gewünschte besorgt werden. Da beide Betriebe unmittelbar aneinander grenzen, lassen sich hier Synergieeffekte realisieren, so dass bei hoher Qualität dennoch günstige Preise ermittelt werden. Hoffmann beziffert den Anteil des lebenden Grüns mit ca. 80 Prozent am Gesamtumsatz. Das Einzugsgebiet erstreckt sich, so Hoffmann, auf ca. 10 bis 15 km rund um Edesheim.
Freundlichkeit und Fachkompetenz, ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis und eine am Kundennutzen orientierte Sortiments- und Ladengestaltung sind die Eckpfeiler, auf die das Team setzt. Der Kunde soll sich wohlfühlen in einer angenehmen Einkaufsatmosphäre. Das wird z. B. erreicht mit dem auffälligen, attraktiven Impruneta-Terracottabrunnen im Eingangsbereich und einer optimalen Kundenführung mit sehr breiten Gängen, die alle Schwerpunktabteilungen erschließen. Eine Kinderspielecke im Warmhaus neben einer gemütlichen Cafe-Ecke fehlt ebensowenig wie ein Baby-Wickeltisch. „Manchmal nur Kleinigkeiten“, hebt Geschäftführer Hoffman hervor, „aber die machen eben den Unterschied.“
Neben dem lebenden Grün verfügt das Gartencenter über eine große Floristikabteilung, die sechs Floristinnen beschäftigt. Insbesondere die Sonntagsöffnungszeiten von 10.30 bis 12.30 schaffen hier Frequenz. Wichtig waren den Gartencenterbetreibern auch großzügig dimensionierte Gestaltungs-, Aktions- und Erlebnisflächen. Hier werden Themen wie Valentinstag, Ostern, Muttertag, Sommer&Urlaub, ebenso wie Herbst, Erntedank und Halloween ansprechend und mit viel origineller Dekoration präsentiert.
Größere Events werden in der 600 m² großen Kalthalle veranstaltet: Das beginnt z. B. im Frühjahr mit einer Frühlingsshow…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch