diy plus

Handel aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 2, S. 7 Handel Aktuell    Volles Haus bei BWS 2000    “Ausgebucht" meldet das Salzburger Messezentrum für die vom 12.-15. April stattfindende BWS 2000. 425 Aussteller haben sich bei der internationalen Fachmesse für Eisenwaren, Werkzeug, DIY-Bedarf, Schloss und Beschlag angemeldet. Für dieses Jahr wurde der Auftritt des Eisenwarenbereichs neu strukturiert und durch Konzentration auf drei Hallen aufgewertet.      Türkei-Engagement von Kingfisher    Kingfisher übernimmt eine 50-prozentige Beteiligung an der türkischen Koçtas Yapi Marketleri Ticaret A.S., die derzeit fünf Baumärkte in der Türkei betreibt. Die Investition wird durch die B&Q International Division als Joint Venture betrieben, an der die Koç Gruppe, das größte Mischunternehmen der Türkei, die restlichen 50 Prozent hält. Das gemeinsame Joint Venture will innerhalb der nächsten fünf Jahre mehr als 30 neue Märkte eröffnen.      Nicht ganz ernst genommen...       Von der Molukken-Insel Obi erreichte uns ein aktuelles Satellitenbild. Man sieht, dass das gleichnamige deutsche Baumarktunternehmen seine weltweite Expansion kontinuierlich umsetzt. Auf der Insel im Osten Indonesiens wurde bereits ein eindrucksvoller Pylon errichtet, der anzeigt, wo demnächst ein neuer OBI-Markt entsteht.      Trennung von Fliesengeschäft    Der OBI-Franchisenehmer Konz & Schaefer, Waiblingen, hat seinen Geschäftszweig Fliesenhandel (Jahresumsatz rund 60 Mio. DM) verkauft und konzentriert sich verstärkt auf die Baumarkt- und Baustoffsparte. Augenblicklich betreibt das Unternehmen, das vor fünf Jahren aus dem Zusammenschluss der Firmen Hermann Konz GmbH & Co. und Gustav Schäfer GmbH & Co. entstanden war, zwölf Baumärkte im Raum Stuttgart und Heilbronn.      Fünf Prozent Zuwachs für I&M    Die I&M-Zentrale in Karlsruhe ist mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 1999 sehr zufrieden. Bereinigt um Zu- und Abgänge bei den Gesellschaftern nahm der zentralfakturierte Umsatz um fünf Prozent auf 3,34 Mrd. DM zu. Auch das Ergebnis verbesserte sich, so dass die 1999 zur Kooperation gehörenden 270 Gesellschafter mit einer höheren Bonusausschüttung rechnen können. Der Gesamtumsatz der sieben Zentralläger stieg um 6,4 Prozent auf 525 Mio. DM.    Einen Blick über die Landesgrenzen wagten die Mitglieder der I&M-Fachgruppe Trockenbausysteme auf ihrer England-Studienreise. Ziel der Reise war es, den englischen Trockenbaumarkt kennen zu lernen und Anregungen für das eigene Marktverhalten zu sammeln…
Zur Startseite
Lesen Sie auch