diy plus

Indutrie

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 2, S. 56 Industrie    Fels/Hebel Märkte wachsen zusammen Fels und Hebel werden künftig gemeinsam im europäischen Markt für Baustoffe und Kalkprodukte agieren    Die Fels-Werke, Goslar, ein Unternehmen der Preussag AG, Hannover, und die Hebel AG, Emmering, wollen künftig gemeinsam im europäischen Markt für Baustoffe und Kalkprodukte tätig sein. Mit dem Erwerb der Aktienmehrheit an der Hebel AG durch die Preussag AG und der Zuordnung zur Fels-Gruppe entsteht damit einer der führenden europäischen Baustoffanbieter mit 1,6 Mrd. DM Umsatz und mehr als 5.000 Mitarbeitern.    “Im Zuge der immer enger zusammenwachsenden Märkte in Deutschland und Europa waren wir seit geraumer Zeit auf der Suche nach geeigneten Partnern", so Fels-Geschäftsführer Wolfgang Hirschbold. Durch die Partnerschaft ergeben sich mit allen Fels-Geschäftsbereichen erhebliche Synergieeffekte. Der Vertragsabschluss steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung.       Das Stammwerk der Hebel AG in Emmering.      Fels-Geschäftsfelder    Die Hauptgeschäftsfelder der Fels-Gruppe, die im abgelaufenen Geschäftsjahr 1998/99 (30.9.) einen Außenumsatz von 700 Mio. DM erwirtschaftete, sind Gipsfaser-Platten für den Innenausbau (Fermacell), Kalkprodukte, Porenbeton sowie Putze und Mörtel (Salith). Fels beschäftigt 2.252 Mitarbeiter, davon 597 im Ausland. 26 Produktionsstätten in Deutschland sowie drei in Spanien, zwei in Tschechien und eine in den Niederlanden werden betrieben.    Durch den Kauf zweier Kalkwerke in Bayern und Brandenburg hat das Unternehmen bereits im letzten Jahr seine Position als zweitgrößter Kalkhersteller Europas weiter ausgebaut, so Fels.    Mit der Hebel AG, einem der führenden europäischen Anbieter von Bausystemen und Bauleistungen aus Porenbeton, erhöht Fels nun seine Kompetenz im Baustoffbereich und festigt seine Position im Markt.       Das Werk Münchehof bei Seesen, einem der fünf Standorte in Europa, an dem die Fermacell Gipsfaser-Platten von Fels produziert werden.      Aktivitäten von Hebel    Die Hebel AG erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr 1998/99 (30.6.) einen Gruppenumsatz von rund 900 Mio. DM, davon 20 Prozent im Ausland. Die Unternehmensgruppe mit den Geschäftsbereichen Wohnbau, Hebel Haus, Wirtschaftsbau, Projektbau, Dämmsysteme sowie Anlagenbau beschäftigt 3.107 Mitarbeiter, davon 872 im Ausland.    Produziert wird an zehn Standorten in Deutschland sowie zwei Werken in Tschechien, einem Werk in der Slowakei und drei Werken…
Zur Startseite
Lesen Sie auch