diy plus

Messen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 2, S. 50 Messen Bautec    Messe steht auf festem Fundament Aussteller, Fachbesucher und Verbände ziehen positive Bilanz - Rückgang bei den Besucherzahlen    Zufriedene Aussteller, viele neue Kontakte mit Fachbesuchern aus Mittel- und Osteuropa sowie die Präsentation von zahlreichen innovativen Produkten waren die herausragenden Merkmale der Bautec 2000. Auf der größten deutschen Baufachmesse in diesem Jahr waren 1.590 Aussteller aus 36 Ländern auf einer Ausstellungsfläche von 140.000 m2 mit ihrer Produkt- und Dienstleistungspalette für den Alt- und Neubau vertreten, die den 151.528 Besuchern (1998: 163.928) einen nahezu lückenlosen Branchenüberblick vermittelten.       Zufriedenstellende Besuchsbilanz auf der Bautec; hier die Halle 26c.    Aussteller, Fachbesucher und private Investoren zogen ebenso wie führende Verbände der Bauwirtschaft ein positives Messe-Fazit. Michael Knipper, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der deutschen Bauindustrie, hob vor allem die Mittlerrolle der Messe hervor: “Die Bautec ist eine wichtige Brücke zwischen dem EU-Markt und den neuen dynamischen Märkten in Mittel- und Osteuropa - und hier insbesondere zum polnischen Baumarkt."    Auch für den Bundesverband des Deutschen Baustoff-Fachhandels (BDB) und dessen Präsidenten Max Schierer war die neunte Bautec auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm ein Erfolg: “Die Bautec spielt im ost- und norddeutschen Raum eine überragende Rolle und wirkt darüber hinaus wie ein Magnet auf die Branche in Skandinavien sowie in Mittel- und Osteuropa."    Wie die Befragung eines unabhängigen Messe-Marktforschungsinstituts ergab, wurden die wichtigsten Ziele der Aussteller erreicht: Eigene Imagepflege zu betreiben (88 Prozent) und bestehende Geschäftskontakte zu pflegen (86 Prozent). Vier Fünftel der Aussteller rechnen mit einem sehr guten bis zufriedenstellenden Nachmessegeschäft.    Besonders hoch war das Interesse der Fachbesucher, deren Anteil bei 84 Prozent lag. Mehr als vier Fünftel (87 Prozent) haben in ihren Unternehmen maßgeblichen Einfluss auf Einkaufs- bzw. Investitionsentscheidungen, und sechs von zehn sind in leitenden Funktionen beschäftigt. Vier Fünftel benoteten die Messe mit sehr gut oder gut. Das geschäftliche Ergebnis bezeichneten 53 Prozent mit sehr gut oder gut. Zwei Drittel der Fachbesucher reisten von außerhalb an. Die meisten ausländischen Fachbesucher kamen aus den Mitgliedsländern der EU (42 Prozent) und aus Mittel- und Osteuropa (33 Prozent…
Zur Startseite
Lesen Sie auch