diy plus

Industrie

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 5, S. 54 Industrie    Plagiarius     Von Salatbesteck und Bodendübeln Zum 24. Mal wurde in diesem Jahr der Negativpreis Plagiarius vergeben    Firmen, die in der Diy-Branche stark vertreten sind, blieben in diesem Jahr bei der Verleihung des schwarzen Gartenzwerges mit der goldenen Nase auf der Ambiente in Frankfurt weitgehend verschont - zumindest wenn man sich die vorderen Ränge betrachtet, die traditionsgemäß den dreistesten Trittbrettfahrern vorbehalten bleiben. Hier hat in diesem Jahr die fünfköpfige Jury Firmen ausgewählt, die es insbesondere auf Produkte aus dem Bereich Haushaltwaren abgesehen hatten:    1. Preis: Produtos Florella, Brasilien, für das Plagiat der Parmesandose von Fratelli Guzzini, Italien.    2. Preis: P.S. Addison, Taiwan, für das Plagiat des Salatbestecks “Maverick" der Firma Koziol Geschenkartikel, Erbach.    3. Platz: Cilio Tischaccessoires, Solingen, für das Plagiat der Pfeffermühle der Edelstahlmanufactur, Dessau.            Erhielt eine “Auszeichnung": Gustav Alberts, Herscheid, für das Plagiat des Bodendübels von Krinner, Straßkirchen.    Neben den drei ersten Preisen werden von der Jury zusätzlich sechs “Auszeichnungen" vergeben. “Prämiert" wurde hier heuer unter anderem die Firma Gustav Alberts, Herscheid, für das Plagiat des Bodendübels der Firma Krinner, Straßkirchen, sowie die Firma Reko Pty, Lisarow/Australien, für das Plagiat der Gießkanne “Pelican" der Firma Ypma International, Zwanenburg. Weiter finden sich unter den “Ausgezeichneten" Chun Mu Wang Enterprise, Taiwan, für das Plagiat der Stapelkarre von Expresso Deutschland, Kassel, und Tons Enterprise, Taipei, für das Plagiat der Blendkappen und Lamellenraster von Bruckner und Schröter Lichttechnik, Hambach.    Einen “Sonderpreis für Wiederholungstäter" erhielt Glaser, Bamberg, für das Plagiat des Türgriffs von Schneider und Fichtel, Rottenburg a.N. Den “Krämerseelenpreis" erhielt die Lufthansa Catering Logistik, Neu-Isenburg, für den Plagiatvertrieb des Korkenziehers von Brabantia Nederland, Waalre. Die Aktion Plagiarius e.V. steht unter der Schirmherrschaft des Verbandes Deutscher Industrie-Designer (VDID).       Erhielt eine “Auszeichnung": Reko Pty, Lisarow/Australien, für das Plagiat der Gießkanne “Pelican" von Ypma International, Zwanenberg.    “Von der Wirkungskraft der Gesetze und Strafen nicht zufriedengestellt", so Rido Busse, der Vater des Plagiarius, “prangern wir Nachahmer und Trittbrettfahrer immer wieder in der Öffentlichkeit…
Zur Startseite
Lesen Sie auch