diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 5, S. 38 Industrie Aktuell Erfolgreiches Geschäftsjahr Die belgische Bekaert-Gruppe, Zwevegem, verzeichnete im Geschäftsjahr 1999 einen Gesamtumsatz von 2,5 Mrd. d. Der Gewinn vor Steuern betrug 84,7 Mio. d. Bekaert ist weltweit führend im Bereich Stahldraht und beschäftigt in insgesamt 19 Ländern und mehr als 50 Produktionsstätten rund 17.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist Bekaert im DIY-Segment mit Zaunsystemen und Gartendekorationsprodukten vertreten.   Ergebnis gesteigert Grünzweig und Hartmann, Ludwigshafen, hat das Ergebnis im Geschäftsjahr 1999 um 26 Prozent auf 59,6 Mio. DM (Vorjahr: 47,3 Mio. DM) gesteigert. Der Umsatz konnte trotz rückläufiger Preise bei Mineralwolle-Dämmstoffen mit 762 Mio. DM auf dem Vorjahresniveau gehalten werden. Das Ertragswachstum wird mit höheren Erträgen aus den ausländischen Beteiligungen erklärt, als auch auf das bessere Ergebnis in Deutschland.   Zertifiziert im fünften Jahr des Bestehens Fünfjähriges Bestehen und gleichzeitig die Zertifizierung nach ISO EN 9001 feierte jetzt Nürnberger und Kittler, Regis-Breitingen. Das Unternehmen bietet unter anderem Klebstoffe, Fixierungen, Dispersionsfarben, Spachtel- und Reparaturmassen unter dem Markennamen "Brücol".   Metabo mit dabei Metabo wird im kommenden Jahr auf der Internationalen Eisenwarenmesse/DIY'TEC in Köln vertreten sein. Das Nürtinger Unternehmen war 1999 einer der Anbieter, der sich zusammen mit anderen Elektrohandwerkzeug-Anbietern, darunter auch Bosch, sich für einen zweijährigen Rhythmus entschieden hatten. Ein Umdenken hatte sich bei Metabo bereits im vergangenen Jahr anlässlich des 75-jährigen Jubiläums angekündigt. Ausschlag gebend für den einjährigen Rhythmus sei nun das sehr gute Messe-Ergebnis in diesem Jahr gewesen, teilte die Köln-Messe mit.   Auf Expansionskurs Große Ziele hat sich der Wunsieder Schleif- und Trennscheibenhersteller Dronco gesteckt. Nach der Umwandlung in eine AG soll der Umsatz von derzeit 40 Mio. DM in den nächsten fünf Jahren verdoppelt werden und dann der Gang an die Börse angetreten werden. Erreichen will man die ehrgeizigen Ziele durch eine Verstärkung des Vertriebs sowie Werbe- und Verkaufsfördermaßnahmen, darunter auch eine Endverbraucherkampagne. Außerdem sind Investitionen in Forschung, Entwicklung und Produktion vorgesehen. Auch im Export, der heute einen Großteil des Absatzmarktes ausmacht, will man weiter expandieren. Neben bereits vorhandenen Niederlassungen in Skandinavien und Großbritannien…
Zur Startseite
Lesen Sie auch