diy plus

Handel OBI

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 7-8, S. 18 Handel OBI in China Die DIY-Sonne scheint über dem fernen Osten Der erste OBI Markt außerhalb Europas wurde in Wuxi eröffnet Nach einjähriger Bautätigkeit und Vorbereitung hat OBI am 1. Juni offiziell seinen ersten Markt außerhalb Europas eröffnet. In der ostchinesischen vier-Millionen-Einwohnerstadt Wuxi, anderthalb Autostunden von der Metropole Shanghai entfernt, ist ein neues Einkaufsparadies für Heim- und Handwerker entstanden. An den Feierlichkeiten zu der Eröffnung dieses Bau- und Heimwerkermarktes nahmen 1.000 geladene Gäste aus dem In- und Ausland teil. Von chinesischer Seite schenkte man dem Ereignis ebenfalls größte Beachtung. Zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren vertreten. Rot bringt Glück in China ­ ein Bild von der Grundsteinlegung. Mit der Errichtung des OBI Marktes in Wuxi auf einer Verkaufsfläche von 10.000 m2 und einem Sortiment von 38.000 Artikeln eröffnet OBI den chinesischen Verbrauchern die Möglichkeit des bis dato in China relativ unbekannten "One-Stop-Shoppings" zur Deckung des Bedarfes an Bau- und Dekorationsmaterialien. Anregungen holen sich die Kunden in dem phantasievoll angelegten Gartenparadies (4.000 m2), dessen Mittelpunkt ein traditioneller Teegarten mit Teich bildet. Das Thema Garten ist für den chinesischen Kunden völliges Neuland. Das Licht- und Leuchtenstudio gilt ebenfalls als absolutes Novum für China. Den Schwerpunkt im Markt in Wuxi bilden die Bereiche Bodenbeläge aus Holz und Keramik, Sanitär sowie die Werkzeug- und Maschinenabteilung. Das Sortiment ist speziell auf den chinesischen Markt abgestimmt. Neben den Heimwerkern soll vor allem auch der gewerbliche Kundenkreis, die sogenannten "Decoration Companies", durch das gut durchdachte und funktionelle Sortiment angesprochen werden. Auch bei den Serviceleistungen setzt OBI ganz auf europäische Maßstäbe. Der "Zuschnitt nach Maß" ist bis dato keine Selbstverständlichkeit. Die vor zwei Jahren von OBI initiierte Idee der "OBI-China-Allianz" hat konstruktive Früchte getragen, verbrachte doch nicht zuletzt eine Abordnung der chinesischen Regierung eine Woche in der OBI Systemzentrale in Deutschland, um sich über das Franchising zu informieren. Die Fassade des neuen OBI-Marktes in Wuxi.
Zur Startseite
Lesen Sie auch