diy plus

Licht

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 7-8, S. 44 Licht Lampen und Leuchten Bescheidenes Wachstum Die Produktionszahlen der deutschen Leuchtenindustrie sind auch im vergangenen Jahr leicht gestiegen Das Produktionsvolumen der deutschen Leuchtenindustrie ist 1999 laut ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) erstmals seit 1993 wieder über die Marke von fünf Mrd. DM gestiegen (plus ein Prozent gegenüber dem Vorjahr). Impulse für diese positive Entwicklung kamen sowohl aus dem Consumer-Bereich als auch aus der gewerblichen Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Betrachtet man die einzelnen Segmente, fällt auf, dass der Anteil der Wohn-raumleuchten am gesamten Leuchtenmarkt weiter rückläufig war und 1999 nur mehr 23 Prozent des gesamten Leuchtenmarktes ausmachten. Auf technische Leuchten für Innen entfallen 30 Prozent, auf technische Leuchten für Außen zwölf und auf Sonstige Leuchten 23 Prozent.   Erstmals kletterte das Produktionsvolumen der deutschen Leuchtenindustrie wieder über fünf Mrd. DM.   Befriedigende Mengenentwicklung Auch bei der Entwicklung bei Lampen zeigt sich der ZVEI tendenziell zufrieden, zumindest was die Mengenentwicklung anbelangt. Gleichzeitig, so der Verband, herrsche auf dem deutschen Markt jedoch ein anhaltender Erlösverfall und damit für die Anbieter eine unbefriedigende Marktlage. Jährlich werden in Deutschland rund 470 Mio. Lampen für die Allgemeinbeleuchtung verkauft (ohne Fahrzeuglampen und Lampen für technische Spezialanwendungen). Davon entfallen rund drei Viertel auf Glühlampen und ein Viertel auf die wirtschaftlicheren Entladungslampen. Innerhalb des Glühlampensegments legen die leistungsfähigeren Halogenlampen jedoch seit Jahren zu, in jüngster Zeit sogar zweistellig. Ebenfalls ein deutlich überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen die Kompaktleuchtstofflampen, hier ist das erforderliche Vorschaltgerät bereits in der Leuchte eingebaut (Kompaktleuchtstofflampen gibt es mit Zwei-Stift-Sockel für den Betrieb an induktiven Vorschaltgeräten und mit Vier-Stift-Sockel für den Anschluss an elektrische Vorschaltgeräte).   Zunehmende Globalisierung Der deutsche Lichtmarkt ist gekennzeichnet von einer fortschreitenden Internationalisierung, wie die jüngs-ten Akquisitionen von der US-amerikanischen SLI (siehe auch Seite 46) einmal mehr unter Beweis stellen. Ein ständig wachsender Anteil des in Deutschland erwirtschafteten Umsatzes in diesem Segment stammt daher aus Eigenimporten der Industrie. Zwischen 1996 und 1999…
Zur Startseite
Lesen Sie auch