diy plus

E-Learning revolutioniert Weiterbildung

Das Pauken im Web gewinnt immer mehr an Bedeutung

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Zeichen der Zeit erkannt hat die Soltauer Hagebau-Zentrale auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Hier werden jährlich rund 8.000 Menschen fortgebildet. Die Soltauer haben jetzt Computer und Internet als Lern-Medien der Zukunft für ihre Gesellschafter entdeckt. Damit liegen sie im Trend, denn E-Learning gewinnt zunehmend an Bedeutung.
"Wir übernehmen hier eine bundesweite Vorreiterrolle", so Johannes Fendt, Personalleiter der Hagebau. Online bietet die Hagebau für die IHK-Ausbildungen "Kaufmann im Einzelhandel, Bürokaufmann und Kaufmann im Groß- und Außenhandel" einen Aufbaulehrgang zum Grundkurs "Kaufmännisches Wissen" an. Zudem können Auszubildende im Verkauf die Vorbereitung auf die Prüfung in den kaufmännischen Berufen via Internet nutzen. Hinzu kommt eine neunmonatige internetgestützte Ausbildung zum Handelsfachwirt online.
Raphael Brönner vom Hagebau-Gesellschafter Brönner, Freigericht bei Hanau, und Teilnehmer am Pilotprojekt: "Wir kommen den Bedürfnissen gerade junger Menschen nach zeitgemäßem Lernen ohne einengende Vorgaben nach. Das Ergebnis ist entscheidend, nicht der Ablauf. Die Inhalte müssen aber natürlich trotzdem gelernt, verstanden und durch Prüfungen nachgewiesen werden."
Der Auszubildende kann bei weitgehend freier Wahl von Lerntempo und Lernweg relativ unabhängig von Ort und Zeit das Stoffgebiet erfassen. Fachleute gehen daher von einer Verringerung der Lernzeit insbesondere bei leistungsfähigen Mitarbeitern um 30 bis 45 Prozent aus. Unterstützt wird dieser Effekt durch praxiserfahrene Tutoren mit besonderer Qualifikation für Internet-Trainings. Pluspunkte für den Arbeitgeber sind der bessere Wissenstransfer in die Praxis, da am Arbeitsplatz per Computer gelernt werden kann, und die geringere Ausfallzeit im Betrieb durch Online-Seminare.
Je nach Anspruch und individuellem Lernverhalten wurden drei Betreuungsstufen für die IHK-Aufbaukurse und die Vorbereitung auf die kaufmännischen Prüfungen entwickelt: Das reine Selbstlernen beinhaltet neben den Kursunterlagen den Zugriff auf die Kommunikationsdienste des Internets wie Recherche, Mail, Chat, Forum und Newsgroups. Beim tutoriell begleiteten Online-Lernen kommt die direkte Betreuung durch einen persönlichen Online-Tutor hinzu. Das Online-Coaching umfasst zusätzliche methodische und inhaltliche Betreuung sowie die Koordination von Gruppen- und Projektarbeit.
Auch bei der neunmonatigen internet-gestützten Ausbildung zum Handelsfachwirt offenbaren sich die Vorteile des E-Learnings: Nur…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch