diy plus

Handel: Teilnehmerrekord in Magdeburg

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
2001, Nr. 3, S.  20 Handel Hagebau Teilnehmerrekord in Magdeburg Auf der Winterarbeitstagung stellte die Hagebau neue Zukunftsprojekte vor Premiere feierte die Hagebau: Erstmals hatte die Soltauer Unternehmensgruppe zur Winterarbeitstagung nach Magdeburg eingeladen, die bisherigen Tagungsräume in Neuss waren wegen des großen Zuspruchs zuletzt aus den berühmten Nähten geplatzt. Über 500 Teilnehmer wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen ­ ein neuer Teilnehmerrekord. Im Mittelpunkt des Interesses standen besonders zwei Zukunftsprojekte: Internationale Einkaufsallianz und Profi Portal AG. Vielversprechende Perspektiven sieht Hans-Joachim Hoewner, Geschäftsführerhandel, bei der zum 1. Januar 2001 gegründeten Einkaufsgesellschaft A.R.E.N.A. AG. Das Joint Venture mit der zum französischen Handelskonzern ITM Entreprises gehörenden Baumarktkette Bricomarché soll die Einkaufsmacht der Hagebau stärken. Mit 2.500 Gesellschaftern setzt die ITM jährlich 80 Mrd. DM (40,9 Mrd. d) um und ist damit der fünftgrößte Handelskonzern weltweit. Das gemeinsame Einkaufsvolumen von A.R.E.N.A. ­ mit Schwerpunkt im Einzelhandel ­ beziffert sich auf rund 5,9 Mrd. DM (drei Mrd. d). Derzeit laufen Verhandlungen mit Unternehmen in Kanada, wo zwischen ITM und der Holz- und Baustoffhandelskooperation Rona-BMI, Quebec, schon eine strategische Einkaufsallianz besteht. Auch in den Norden der Vereinigten Staaten hat man die Fühler ausgestreckt. In Themenparks wurden Konzepte, Beratungsleistungen und Kommunikationsstrategien für die Zukunft vorgestellt. Eine weitere strategische Allianz hat die Hagebau im E-Business-Bereich geschlossen. Unter dem Namen Profi Portal AG startet die Soltauer Unternehmensgruppe zusammen mit dem Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH, E/D/E, Wuppertal, bereits im Mai im Internet ihr B2B-Fachportal. Das potenzielle Transaktionsvolumen des Fachportals liegt bei rund 30 Mrd. DM (15 Mrd. d) pro Jahr. Hiervon sollen in den nächsten drei bis fünf Jahren bis zu zehn Prozent online abgewickelt werden. Mit einem Plus von 1,2 Prozent hat sich die Handelsgesellschaft weiter positiv entwickelt. Der zentral regulierte Gesamtumsatz belief sich inklusive Beteiligungsgesellschaften und Zentralläger auf insgesamt 5,3 Mrd. DM (2,7 Mrd. d). Den größten Anteil an diesem Ergebnis hatte erneut der Bereich Baustoff-/Holzhandel mit einem Volumen von knapp drei Mrd. DM (1,53 Mrd. d). Insgesamt wuchs das Einkaufsvolumen im Bereich Holz um fünf Prozent auf eine…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch