diy plus

Mietservice: Für Profis und Heimwerker - Baggern, Schleifen, Transportieren mit Mietgeräten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2001, Nr. 4, S. 62 Mietservice    Für Profis und Heimwerker Baggern, Schleifen, Transportieren mit Mietgeräten Das Thema Mietservice findet bei den einzelnen Baumarktbetreibern sehr unterschiedliche Prioritäten    Die Geräte werden entweder nur einmal gebraucht und sind deshalb für eine Anschaffung nicht rentabel genug, sie können zu Haus nicht gelagert werden, sind schlicht zu teuer, oder aber ein Gerät gibt den Geist auf und ein Ersatz ist in der Kürze der Zeit nicht zu beschaffen. Dieses Potential lässt sich letztlich nur dadurch ausschöpfen, indem den Kunden ­ Profis wie Heimwerkern gleichermaßen ­ eine Alternative zum Kauf geboten wird: die Geräte auszuleihen.    Doch Mietservicestationen in deutschen Baumärkten haben einen sehr unterschiedlichen Stellenwert.    Bei OBI zum Beispiel steht das Thema hoch im Kurs. Dort wurde der erste "Mietprofi" im Juni 1997 in Schwelm eröffnet. Inzwischen findet sich der Service deutschlandweit an 48 Standorten. Und jährlich sollen weitere 20 dazukommen. Im Ausland finden sich Mietprofi in Österreich an einem und in der Schweiz an zwei Standorten. In Polen soll nächstes Jahr der erste eröffnen. Und auch für das Ausland gibt es Planungen für weitere Expansion.    Mietprofi bei OBI.    In den großen OBI-Märkten wird Mietprofi bereits von Beginn an mit eingeplant. An den bestehenden Standorten sind die entscheidenden Kriterien für die Einrichtung: die Gesamtfläche des Marktes, die Kundenfrequenz, die Anbindung an bereits bestehende Mietprofi-Standorte zur Auslastungserhöhung in einer Region sowie die Wettbewerbssituation vor Ort.    Vermietet wird praktisch alles, von der Spitzhacke bis zum Bagger, Geräte für den Garten, den Haushalt und den Hausbau; mit Beratung und Serviceleistungen versehen. Diese umfassen die Inbetriebnahme der Geräte ebenso wie die Inspektion und die Instandhaltung.    In jüngster Zeit wurde das Engagement nochmals deutlich erweitert, insbesondere im Bereich Internet zusammen mit den Kooperationspartnern Technik Service 24 und e-SAP. Dort finden die Interessierten einen Katalog mit rund 250 verschiedenen Geräten. Außerdem wurde durch die Konzeption eines 100-seitigen Ratgebers den privaten Kunden ein Helfer an die Hand gegeben, in dem die Geräte mit ihrem jeweiligen Anwendungszweck gezeigt und erklärt werden.    Mietprofi ist ein Tochterunternehmen von OBI und betreibt die Standorte ebenfalls im Franchising. Es wird eine eigenständige Systemzentrale aufgebaut, die sich in den Fachbereichen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch