diy plus

Mit Mehr-Wert-Strategie für den Kunden zum Erfolg

Brabantia will die oberen Marktsegmente erobern. Dazu positioniert man sich mit seinen Produkten vollkommen neu

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Ein Familienunternehmen mit reicher Tradition, das ist eine der Säulen, auf denen das niederländische Unternehmen Brabantia in Valkenswaard ruht. Doch das ist Konzept- und Brandmanager Peter de Wit und Rüdiger Eckert, Geschäftsleiter der deutschen Brabantia-Niederlassung in Emmerich, zu wenig. Nachdem man vor einigen Jahren sich mit der „solid company“ auf fünf Kerngeschäftsfelder (Abfallsammelsysteme, Lagerung und Aufbewahrung von Lebensmitteln, Küchenhelfer, Wäschepflege und Eisenwaren) konzentriert und sich von zahlreichen Randprodukten getrennt hatte, arbeitet man jetzt an neuen Konzepten und an einer Neupositionierung im internationalen Wettbewerb.
Beispiel Briefkästen: Brabantia will hier, ähnlich wie bei den anderen Produktgruppen des Unternehmens, im Bereich des gehobenen mittleren bis in die Mitte des hohen Produktsegmentes hinein agieren. Der Preis soll nicht das erste Argument sein, weshalb ein Kunde einen Brabantia-Briefkasten kauft. Design, Funktionalität und Sicherheitsaspekte (bei Briefkästen natürlich sehr wichtig), aber auch Ausstrahlung und Ambiente sollen die Kaufentscheidungen beeinflussen.
„Unser Image hat einer neuen Identität Platz gemacht: Wir haben uns ein deutliches Profil zugelegt“, so Rüdiger Eckert. Gerade in Deutschland will man – vor allem auch wegen des Potentials – langfristig an Markenbedeutung deutlich zulegen. Marktführerschaft ist das Ziel. Die kann man aber nur erreichen, wenn man die Kunden u. a. durch eine Mehr-Wert-Strategie von den Vorteilen der eigenen Produkte überzeugen kann. Qualität, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit der Artikel, Geschmack – das sind die Schlagworte.
Die neuen Brabantia-Briefkästen kennzeichnen, so Rüdiger Eckert, fünf wesentliche Vorzüge:
Sicherheit, Geheimhaltung, Posteinwurf durch Lamellen, Zylinderschloss mit zwei codierten Schlüsseln,
Wetterbeständigkeit durch regenwasserdichtes Postauffangfach und korrosionsbeständige Galfan®-Beschichtung und Grundierung,
große Kapazität (XXL-Größe und Post DIN-Norm 32 617),
geräuscharm durch geräuschdämpfende Materialien und keine Verarbeitung von Metall auf Metall sowie
neue Formgebungen, gepaart mit wirkungsvollen Materialien und Farben.
Grob gesprochen hat man das Segment Briefkasten in zwei Teilsegmente unterteilt. Das traditionelle mit den Stilrichtungen „Modern klassisch“, „Landhaus“ und „Old English“ sowie ein modernes Segment, das neue Materialien wie z.B. Edelstahl, Keramik und Holz nutzt und sich in der Formgebung nach dem Trend der Architektur richtet…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch