diy plus

Hagebau setzt auf Gartenwerbung

Rechtzeitig zur Gafa veröffentlichen wir wieder unseren Aktionspreisspiegel zum Segment Garten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Rechtzeitig zur Gafa veröffentlichen wir wieder unseren Aktionspreisspiegel zum Sortiment Garten. Und wieder lassen wir hauptsächlich Grafiken sprechen, kurz kommentiert und angerissen.
Veränderungen gab es bei den Bau- und Gartenmarktbetreibern, was die Gesamtzahl der Werbeanstöße im Sortiment Garten angeht. Die Hagebau machte einen Riesensprung nach vorne und verdoppelte fast die Anzahl der beworbenen Gartenprodukte. Marktkauf dagegen war das einzige Unternehmen, das deutlich vier Plätze verlor und sein Gartenengagement zurückfuhr.
Gartenartikel - Werbeanstöße der Top Anbieter: 1. Halbjahr 2002
(pdf-Datei zum Runterladen)
Wer hat seine Werbespitzen in welchem Monat? Bei drei von fünf ausgewerteten Marktteilnehmern ist es der März, bei den beiden anderen der April. Bei vier Unternehmen verläuft die "Werbekurve" kongruent, bei der Hagebau (im Januar und Juni auf dem zweitletzten Platz) sind die Spitzen in Februar, März und April wirklich außerordentlich.
Werbeanstöße Gartenmarkt Artikelgruppen-Entwicklung
(pdf-Datei zum Runterladen)
Veränderungen im Werbeverhalten gab es auch bei den einzelnen Garten-Artikelgruppen. Deutlich mehr beworben wurden vor allen Dingen Garten- sowie Gerätehäuser und Blumen- und Pflanzerde sind wieder auf Platz Eins. Ein Blick auf einen Lieferanten: Produkte der Firma Wolf wurden im ersten Halbjahr 2002 insgesamt 340 mal beworben. Allein 80 Prozent der Werbemaßnahmen für Wolf-Produkte entfielen auf Baumärkte. Dabei sind die Preis-Differenzen in der Werbung für ein ausgesuchtes Wolf-Produkt (Elektrorasenmäher Picco 32 E) erstaunlich. Sie reichen von billigsten Anbieter Fegro-Selgros mit 87 € bis zu Hellweg mit 110 €.
Werbeanstöße mit Wolf Gartenprodukten: 1. Halbjahr 2002 nach Handelskanälen
(pdf-Datei zum Runterladen)
Werbeaktivitäten im Gartenbereich: 1. Halbjahr 2002
(pdf-Datei zum Runterladen)
Wir bleiben bei Elektrorasenmähern. Hier ist Wolf bei den beworbenen Markenartikeln deutlich Spitzenreiter (76 Werbeanstöße). Allerdings liegen No Name-Produkte und Eigenmarken insgesamt auf den ersten beiden Plätzen. Betrachtet man die Preisklassen der beworbenen Elektrorasenmäher, so liegt die Klasse bis 100 € mit 31 Prozent der Werbeanstöße knapp vor der Klasse bis 150 € (27 Prozent). Es folgen die Klassen bis 200 € (22 Prozent) und bis 50 € (16 Prozent). Die gehobenen Preisklassen spielen mit den restlichen verbleibenden vier Prozent so gut wie keine Rolle.
Preis-Niveau des Handels aus der Werbung 2002
Wolf-Elektrorasenmäher, Typ Picco 32 E
Zur Startseite
Lesen Sie auch