diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Hansgrohe geht an Masco
Die Europäische Kommission hat die Übernahme der Hansgrohe AG durch die US-amerikanisch Masco Corporation genehmigt. Beide Unternehmen sind europaweit in der Herstellung und im Vertrieb von Wasserhähnen und Mischbatterien sowie von Dusch- und Hydromassagesystemen tätig. Die Kommission ist aber der Auffassung, dass die Überschneidungen in den meisten europäischen Ländern lediglich zu kombinierten Marktanteilen von deutlich unter 15 Prozent führen werde.
Mehr Besucher aus dem Ausland
Die Heimtextil, die vom 8. bis zum 11. Januar 2003 in Frankfurt stattfand, ist mit einem für die Messe Frankfurt zufriedenstellenden Ergebnis zu Ende gegangen. Aus 67 Ländern waren 3.268 Aussteller gekommen, 113 mehr als 2002. Von den 89.500 Fachbesuchern (2002: 90.000) stammten rund 42.500 Besucher und damit 8,7 Prozent mehr als im Vorjahr aus dem Ausland. Die Zahl der deutschen Messebesucher ging um 6,8 Prozent auf 47.000 zurück.
Neuer Marktteilnehmer
Mit einer Exportoffensive will das ägyptische Unternehmen CMB (Chemicals for Modern Building) den europäischen Markt erschließen. In Deutschland wird der Spezialist für Bauelemente aus Epoxydharzmörtel vertreten durch das Unternehmen LMS, Berlin. Angeboten wird zunächst ein System zur Treppenrenovierung. Das Unternehmen wird zum ersten Mal auch auf der Practical World in Köln vertreten sein.
Aus für Brauckmann
Brauckmann Verbindungstechnik, Lüdenscheid, wird als Unternehmen nicht weiterbestehen. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter Hans Joachim Brüssler mitteilte, wurde die Fertigware zu über 90 Prozent an das Unternehmen Conmetall verkauft. Der Rest ging an Suki. Das Insolvenzverfahren ist vom Amtsgericht Hagen inzwischen eröffnet worden. Von der Kündigung betroffen sind rund 110 Mitarbeiter. Gerüchte, wonach ein großes Handelshaus das Unternehmen übernehmen wollte, bestätigten sich nicht. Das in fünfter Generation geführte Familienunternehmen belieferte Baumärkte mit Kleineisenwaren und zählt seit Dezember 2001 zur Düsseldorfer Investmentgesellschaft Sherpa, die auch Schneider und Klein erworben hat.
Neues Design-Center eröffnet
HDM Holz Dammers, einer der führenden europäischen Anbieter für dekorative Holzprodukte, hat nach knapp elf Monaten Bauzeit sein neues Design Center eingeweiht. Auf 500 m² Ausstellungsfläche werden dort Produkte rund um die Laminatoberfläche Elesgo präsentiert. Außerdem dient das Center als Kommunikationszentrum für bis zu 60 Personen. Das Moerser Unternehmen bietet dort als Teil seines…
Zur Startseite
Lesen Sie auch