diy plus

Honda: Ersetzen Akku-Rasenmäher demnächst Benzin getriebene Rasenmäher?

Mit dem „HRE 42B SD“ stellte Honda auf der vergangenen Gafa einen Akku-Rasenmäher vor, der, so das Unternehmen, sogar einen Benzingetriebenen Rasenmäher ersetzen kann

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1,5 KW leistet der Elektroantrieb des neuen Akku-Rasenmähers von Honda.
 „Unser Akkumäher mäht genauso kraftvoll wie ein Benzinmäher“ so Jürgen Krantz, Verkaufsleiter bei Honda, „hat aber alle Vorteile eines Elektromähers: Es entstehen keine Abgase und bei einer Geräuschentwicklung von nur 89 dB/A ist er um 6 dB/A leiser als ein herkömmlicher Benzinmäher.“ Das Herzstück des neuen Geräts ist ein 1.500 Watt leistender Antrieb mit Nickel-Cadmium-Akku, dessen Energie durch eine reibungslose Kraftübertragung zu fast 100 Prozent in Antriebsenergie umgewandelt wird. Auch der Radantrieb sei dabei ohne Leistungsminderung möglich. Und die hohe Motordrehzahl von 2.700 U/min gewährleistet müheloses Arbeiten auch bei langem oder sogar nassem Gras.
Der 36 Volt große Nickel-Cadmium-Akku ist das Herzstück des „HRE 42 B SD“.
Aufgeladen wird der 36 Volt große Akkublock mit dem 230-V-Schnellladegerät in nur drei Stunden. Als Sonderzubehör bietet Honda ein „Sprint“-Ladegerät an, mit dem der Ladevorgang auf 38 Minuten verkürzt wird. Der besonders bei Nickel-Cadmium gefürchtete Memory-Effekt, durch den der Akku stark geschädigt und zuweilen sogar ganz außer Kraft gesetzt wird, wird durch ein elektronisches Management-System verhindert. Firmenangaben zufolge ist der Akku mindestens 500 Mal wiederaufladbar, was bei durchschnittlich 25 Mähvorgängen im Jahr eine Nutzungsdauer von ca. 20 Jahren ergibt. „Ein ganz entscheidendes Kriterium“, so Jürgen Krantz weiter, „ist natürlich die Betriebskostenseite: Außer dem geringen Ladestrom für die Batterie entstehen keine Kosten für zum Beispiel Benzin, Öl oder Motorinspektionen.“
Mit dem Standard-Schnellladegerät kann der Betriebsakku in drei Stunden aufgeladen werden.
Mit dem Gesamtgewicht von 36,5 kg und einem niedrigen Schwerpunkt ist der „HRE 42B SD“ leicht zu manövrieren. Die zentrale Schnitthöhenverstellung von 16 bis 73 mm gehört auch zum Standard von Benzinmähern gleicher Größe und das Handling mit dem großen Grasfangkorb ist völlig problemlos. Nur der empfohlene Verkaufspreis von 1.430 d inklusive Schnell-Ladegerät, optional dazu das „Sprint“-Ladegerät für 525 d, wird wohl eine weite Verbreitung bremsen. Doch die Entwicklung der Elektromotoren- und Akkutechnik ist noch lange nicht am Ende und wird sich auch in der Rasenmähertechnologie mehr und mehr durchsetzen.
Auf einen Blick:
Modell: HRE 42 B SD
Schnittbreite: 42 cm
Max. Leistung: 1.500 W
Max. Umdrehung: 2.700 U/min
Batterie: Nickel Cadmium
Schnitthöheneinstellung: Zentral 6-fach, 16 – 73…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch