diy plus

Aus den Kakteenwelten in den Regenwald

Mit seinen 20.000 m² ist es das größte Gartencenter Deutschlands: der Berliner Stadtgarten von Bauhaus in Marienfelde. Die Macher wussten die Möglichkeiten der enormen Fläche gut zu nutzen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Gerade mal drei Wochen hat es gedauert! Am 22. September 2003 hat Bauhaus das Pluta Gartencenter in Berlin übernommen. Bereits am 11. Oktober öffneten sich die Pforten wieder, jetzt aber als „Der Berliner Stadtgarten“. Ohne Frage: Eine reife Leistung! Nicht umsonst ist Geschäftsführer Ulrich Lenz auf die Arbeit seiner Mitarbeiter stolz. „Insbesondere was Logistik und Einkauf anbelangt, wurde hier Außergewöhnliches geleistet,“ anerkennt Lenz, „auch der Aufbau des Weihnachtsmarktes funktionierte hervorragend, besonders wenn man bedenkt, dass normalerweise die Planungen ab März/April laufen.“
Rund 20.000 m² bietet „Der Berliner Stadtgarten“ in Marienfelde.
Das Gartencenter am Nahmitzer Damm in Marienfelde ganz im Süden Berlins ist derzeit das größte Gartencenter Deutschlands. 20.000 m² (gewichtet 17.000 m²) Verkaufsfläche fassen ein Sortiment, das seines Gleichen sucht.
Erlebnisorientiert: das Kakteen-Center.
Eine Besonderheit stellt beispielsweise der Bereich „Regenwald“ dar. Dort können die Kunden Palmen, Farne oder Bananen finden. In dem dschungelgleich aufgebauten Bereich bieten sich für die Kunden zudem die Gelegenheit, auf einer Bank, die natürlich auch erworben werden kann, eine Verschnaufpause einzulegen.
Sommermöbel ganzjährig
Außergewöhnlich auch der Bereich Kakteen und Sukkulenten, der sich erlebnisorientiert mit wüstengleichem Ambiente aus Sand, Indianermasken und Lehmbauten präsentiert. Großzügig mit ausreichend Sitz- und Lesemöglichkeiten ist der Bereich Fachbücher gestaltet, wo alle Themen rund um Garten und Pflanzen mit Büchern und Zeitschriften abgedeckt werden. Dieser befindet sich unmittelbar neben dem Bistro und der Kinderspielecke.
Besonders stolz ist Geschäftsführer Lenz auf die Gartenmöbelabteilung. „Wir haben die größte, ganzjährige Sommermöbelausstellung in Berlin.“ Darüber hinaus deckt das Gartencenter alle Themen ab, die normalerweise in einem Gartencenter abgedeckt werden wie Pflanzgefäße, Dünger oder Gartengeräte. Außerdem finden sich Pools, eine große Auswahl an Grills, Saunen und Gartenhäuser sowie im Eingangsbereich Kaminöfen. Ein weiterer Schwerpunkt bilden Brunnen für Innen und Außen. In einer speziellen Demoanlage können die Kunden über einen Schaltpult die unterschiedlichen Fontänen in Betrieb setzen.
Maritime Brise: Strandkörbe in Marienfelde.
Ausstellungspark und Spielecke
Auf der Außenfläche findet sich beispielsweise eine Baumschule mit Nadelbäumen, Stauden, Gehölzen und Obstbäumen sowie die Themen Holz im Garten, Torf und Erden…
Zur Startseite
Lesen Sie auch