diy plus

Kurvenwunder

Auf große Resonanz und breite Bewunderung stieß die Präsentation des neuen Lenkmähers bei Gardena auf der Gafa
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
 „Clever, pfiffig und absolut einmalig“ – so die einhellige Meinung von Besuchern, der Fachpresse und sogar Mitbewerbern, als sie den neuen Elektro-Lenkmäher zu Gesicht bekamen. Der Clou an dem neuen Gerät ist das Lenksystem mit einarmigem Bügelholm, durch den eine Wendigkeit erzielt wird, die den Rasenmäher sogar auf der Stelle drehen lässt. Zusätzlich ist der Bügelholm schwenkbar und ermöglicht so auch ein seitlich versetztes Gehen neben dem Mäher, um beispielsweise neben Hecken oder Mauern bequem entlang mähen zu können.
Auf der Stelle drehen lässt sich der neue Lenkmäher von Gardena, der bei seiner Präsentation auf der Gafa für viel Aufmerksamkeit sorgte.
Die Entwicklung des neuen Lenkmähers geschah bei Gardena unter mehreren Vorzeichen: Eine Marktforschung ergab, dass der Konsument den Rasen als größte Flächeneinheit des Gartens ansieht und der Rasenmäher als zentrales Produkt dasteht. Außerdem habe es, so Gardena, insbesondere im Bereich der Motormäher seit Jahren keine echte Innovation mehr gegeben. Und im Zuge einer internationalen Verbraucherbefragung fand Gardena heraus, dass sich der Verbraucher einen Rasenmäher wünscht, der „in jeder Situation bequem zu bedienen ist“, des Weiteren „besonders leicht und handlich“ sein soll und „wendig genug sein muss, damit in jedem Winkel des Gartens gemäht werden kann“. Aus den Ergebnissen von Marktforschung und Befragung heraus entstand dann schließlich der Lenkmäher. Mit den ersten Prototypen im Gepäck wurde in Deutschland, Frankreich und England direkt am Verbraucher weiter geforscht. Und diese Ergebnisse haben die Gardena-Verantwortlichen wohl auf Anhieb überzeugt: Demnach würden sich 90 Prozent der Befragten sofort für den Lenkmäher entscheiden, der außerdem dem Trend zu kleineren Gärten und Rasenflächen sowie der Anforderung des Verbrauchers nach Platz sparender Aufbewahrung und leichtem Transport entspricht. Zwei Modelle sollen ab Oktober im Handel sein, der Elektro-Lenkmäher 34 E mit 34 cm Schnittbreite für kleine und mittelgroße sowie stark verwinkelte Flächen und der Elektro-Lenkmäher 38 E mit 38 cm Schnittbreite für größere und vielseitig gegliederte Rasenflächen. Noch in der Entwicklung ist zudem der Elektro-Lenkmäher 34 AC, der mit einem Akkupack ausgestattet circa 300 m2 Rasenfläche am Stück mähen bzw. über eine Mindestlaufzeit von 30 Minuten verfügen soll.
Durch den umklappbaren Bügelholm und den abnehmbaren Fangkorb ist der Lenkmäher leicht zu transportieren und braucht nur wenig Abstellfläche.
Zur Startseite
Lesen Sie auch