diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Testsieger Schöner Wohnen Polarweiss
Insgesamt 13 Innenwandfarben wurden im Heimwerkertest 1/2004 unter anderem auf ihre Deckkraft, Nassabriebbeständigkeit, Verarbeitung und Geruch gestestet. Als einzige Innenwandfarbe wurde „Schöner Wohnen“ mit „sehr gut“ ausgezeichnet.
Drastischer Rückgang bei Wohnbau befürchtet
Als Folge verschiedener Vorzieheffekte in den vergangenen 14 Monaten wird es im Jahr 2004 zu einem drastischen Rückgang im Neubau von Eigenheimen kommen, meint der Verband der privaten Bausparkassen. Er rechnet mit einem Absinken der Genehmigungen für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern auf 150.000, davon 125.000 in Westdeutschland. Das wäre der niedrigste Wert für Deutschland seit 1991 (141.000). Für das abgelaufenen Jahr 2003 erwartet der Verband einen Anstieg der Genehmigungen um rund zehn Prozent. Im Eigenheimbau wären dies rund 195.000 Wohnungen. Dagegen würden die Fertigstellungszahlen von 290.000 im Jahr 2002 auf 260.000 Wohnungen im vergangenen Jahr sinken, davon 225.000 im Westen (2002: 241.000).
Österreich Europameister im Fensterkonsum
Durchschnittlich werden jährlich in Österreich 0,32 Fenstereinheiten pro Einwohner verkauft. Das entspricht laut Inter Connection, Wien, dem Spitzenwert in Europa. Zum Vergleich: In Spanien werden jährlich 0,28 Fenstereinheiten verkauft, in Deutschland sind es nur 0,15. Allerdings ist der Fenstermarkt in Österreich seit 1997 rückläufig und schrumpfte bis 2002 von 662 Mio. € auf 580 Mio. €. Für das Jahr 2004 erwartet Inter Connection aber seit langem wieder eine positive Entwicklung und prognostiziert ein Wachstum von 5,2 Prozent.
So lange leben Möbel
Die Wohnungseinrichtungen der Bundesbürger sind im Schnitt neun Jahre alt. Wurden früher dreimal im Leben komplett neue Möbel angeschafft, geht man heute nach Angaben des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie durchschnittlich alle fünf Jahre Möbel kaufen. Gefragt sind eher Einzelmöbel und nicht mehr die komplette Einrichtung für alle Zimmer. Das Alter der Wohneinrichtungen im Schnitt: Betten: zwölf Jahre; Kindermöbel: sechs Jahre (werden danach meist weitergegeben); Küche: 15 Jahre; Matratzen: acht Jahre; Polstermöbel: sieben Jahre; Wohnzimmermöbel: neun Jahre.
Messe Frankfurt steigert Umsatz
Die Messe Frankfurt hat ihren Umsatz im laufenden Jahr auf 349 Mio. € gesteigert. Damit liegt das Unternehmen an zweiter Stelle aller Messegesellschaften weltweit. Auch die Entwicklung des Auslandsgeschäftes bezeichnet die Messe Frankfurt als erfreulich. Ein Schwerpunkt…
Zur Startseite
Lesen Sie auch