diy plus

Möglichkeiten, die der klassische Handel nicht hat

Thorsten Reuber, Director Hardlines bei Amazon.de, zur Zukunft von Bau- und Heimwerkerprodukten im Internet

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy: Welche Rolle spielen Heimwerker- und Gartenprodukte bisher schon bei Amazon?
Thorsten Reuber: Der Bereich Küche & Haushalt ist unsere jüngste Produktkategorie – im April 2003 sind wir mit einem breiten Angebot an Küchen- und Haushaltsartikeln (elektrische Küchengeräte, Geschirr, Besteck und Gläser, Körperpflege & Bad, Wohnen, Garten & Freizeit) von Top-Markenanbietern gestartet. Dies haben wir in den vergangenen Wochen ausgebaut: Inzwischen zählen zu unserem Angebot auch Elektrowerkzeuge wie Akkubohrer, Hobel, Fräsen, Schlagbohrmaschinen und Gartenmöbel, Barbeque-Grills, Garten- und Pfanzenzubehör und Wetterstationen an. Dabei präsentieren wir unter anderem Produkte von Markenherstellern wie WMF, Berndes, Bosch, Braun, Fackelmann, Philips, Saeco und Black&Decker. Dabei verkaufen wir nicht alle Produkte selbst – über die Verkaufsplattform „Marketplace“ bieten unsere Partner ihre Ware an und versenden nach Kauf direkt an den Kunden. Egal, ob Amazon.de direkt verkauft oder einer unserer Partner: Produktpräsentation und Einkaufserlebnis sind identisch. Auf diese Art und Weise können wir unser Angebot kontinuierlich erweitern und neue Kategorien erschließen. Im internationalen Segment macht der Bereich der Nicht-Medien-Produkte heute 121 Mio. € aus – mit einem Wachstum von 290 Prozent im vierten Quartal 2003.
Thorsten Reuber ist Director Hardlines bei Amazon.de.
diy: Wie will Amazon seine Aktivitäten auf diesem Bereich intensivieren?
Reuber: Im Bereich Küche & Haushalt, aber auch in den Kategorien „Elektrowerkzeug“ und „Wohnen, Garten & Freizeit“ arbeiten wir kontinuierlich am Ausbau unseres Angebots, sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. So erarbeiten wir gemeinsam mit den Partnern individuelle Konzepte zur optimalen Einbindung des Produktangebotes bei Amazon.de. Die Kooperationsmöglichkeiten für Hersteller reichen von einem eigenen Markenshop bei Amazon.de, in dem das gesamte Produktangebot gebündelt ist, bis hin zum Vertrieb einiger weniger Produkte über die Website von Amazon.de. Hier setzen wir uns mit den Herstellern zusammen und arbeiten individuelle Konzepte zur effizienten Vermarktung ihrer Produkte im Internet aus: Wir können das Produktangebot zum Beispiel durch gemeinsame Preisaktionen, Gut-scheinaktionen und saisonale Themenspecials ergänzen. Darüber hinaus gibt es für Händler und Hersteller die Möglichkeit, als Drittanbieter über den Service Amazon.de Marketplace neue und gebrauchte Produkte einzustellen.
diy: Ist der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch