diy plus

Vornehmlich gute Stimmung

Eine stabile Inlandsbeteiligung und ein Plus bei den ausländischen Gästen bescherte der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt ein Besucherplus von zwei Prozent
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Wer nach Produkten unter anderem aus dem Haushaltsbereich, Deko- oder Outdoor-Bereich Ausschau hielt, konnte auf der Ambiente in Frankfurt fündig werden.
Eine vornehmlich gute Stimmung herrschte auf der weltgrößten Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt. Insgesamt zählte der Veranstalter an den fünf Messetagen vom 20. bis 24 Februar 2004 rund 142.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Das entspricht einem Besucherplus von zwei Prozent, bei einer Steigerung der Internationalität um acht Prozent und einer gleichbleibend stabilen Inlandsbeteiligung. Die Besucher konnten sich ihr Besuchsprogramm aus 4.723 Ausstellern aus 87 Ländern zusammenstellen.
Zu sehen waren Produktgruppen, die insbesondere durch die zunehmende Bedeutung der Zielgruppe Frauen für Baumärkte an Bedeutung gewinnen, wie Küche, Tisch- und Haushaltswaren, aber auch Deko- und Geschenkartikel.
Für Besucher aus der DIY-Branche war daher insbesondere die Halle 8.0 interessant, wo die Haushaltswaren untergebraucht waren. Dort konnte so mancher Aussteller vermehrt auch Einkäufer aus den Baumärkten, insbesondere auch aus dem Ausland, am Stand begrüßen. Außerdem waren die mit Grün gekennzeichneten „Worlds of Interiors“ von Interesse , wo sich unter anderem in diesem Jahr erstmals das Thema „Outdoor Living“ fand. Insgesamt 85 Aussteller zeigten dort ihr Angebot zu den Themen Outdoor-Equipment (beispielsweise Hängematten), Möbel und Dekoration für Garten, Terrasse, Balkon und Sommerresidenzen. Während teilweise sich das Sortiment eindeutig im hochpreisigen Designbereich bewegte, zeigten doch einige Aussteller auch Produkte, die sich für den Vertrieb über Baumärkte eignen. Erstmals erweitert wurde das Angebot auch um Elektrokleingeräte.
Aussteller wie Fachbesucher waren von der Neu-Präsentation der beiden Segmente mehrheitlich überzeugt, berichtet die Messe Frankfurt, die wie immer die Zufriedenheit der Besucher und Aussteller ermittelte.
Danach zeigten sich über 60 Prozent der Aussteller mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden bis sehr zufrieden, 70 Prozent haben danach ihre Messebeteiligungsziele erreicht. In der Folge schätzten die Unternehmen auch die aktuelle Branchenkonjunktur mit fast 65 Prozent als befriedigend bis gut ein. Insbesondere ihre Besucher-Zielgruppen erreichten die Firmen in diesem Jahr noch besser ( plus13 Prozent).
Der Internationalitätsgrad auf Besucherseite lag bei 37 Prozent. Besucher stärkste Nationen waren Italien (2.076), Großbritannien (1.894), Frankreich (1.593), die USA (1.493…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch