diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Baumax gelingt Aktienrückkauf nicht vollständig
Der Rückkauf der in Streubesitz befindlichen Baumax-Aktien ist nicht vollständig gelungen. Nur 232.660 Stück der ausstehenden 546.519 Vorzugsaktien wurden an die Baumax Anteilsverwaltungs AG verkauft, die jetzt 66,78 Prozent am Grundkapital des österreichischen Marktführers hält.
Weniger in die Fläche investiert
Baumärkte haben im vergangenen Jahr weniger in ihre Verkaufsflächen investiert als noch 2001. Das geht aus der Studie „Laden-Monitor 2004+“ des EHI-Eurohandelsinstituts hervor. Demnach ist die durchschnittliche jährliche Investitionssumme von 164 auf 144 € pro m² gesunken. Insgesamt haben DIY-Handelsunternehmen 2003 für Um- und Neubauten rund 0,5 Prozent ihres Bruttoumsatzes ausgegeben. Der Durchschnittswert im gesamten Einzelhandel beträgt 1,6 Prozent.
Stärkstes Wachstum im Baustoffhandel
Das stärkste Wachstum im ersten Quartal hat der französische Konzern Saint-Gobain in seiner Baustoffhandelssparte verzeichnet. Gegenüber dem Vergleichszeitraum sind die Umsätze um 14,5 Prozent auf 2,846 Mrd. € gestiegen. Das Plus auf gleicher Basis beläuft sich auf 6,8 Prozent, währungsbereinigt auf 7,5 Prozent. Die Zuwächse seien in allen Vertriebslinien erzielt worden, betont das Unternehmen und bezieht dabei ausdrücklich Deutschland ein. Hier ist der Konzern seit Anfang 2000 über seine Tochter Raab Karcher aktiv.
Celo schafft die ersten 100 Millionen
Die Celo hat im ersten Quartal 2004 einen zentral regulierten Umsatz in Höhe von rund 101 Mio. € erzielt. Das wurde am Rande der ersten Gesellschafterversammlung in Essen bekannt. Vertreten waren rund 140 von insgesamt rund 220 Mitgliedsunternehmen der vier Kooperationen Baustoffring, EGN, Nowebau und FDF, die sich unter dem Dach der Celo zusammengeschlossen haben. Die Zentralregulierung läuft seit Januar. Für das Gesamtjahr erwartet die Gruppe einen Wert von rund 500 Mio. €. Die Zentralregulierung stand auch im Mittelpunkt der Diskussionen auf der Gesellschafterversammlung. Einer der insgesamt sechs Workshops beschäftigte sich mit dem DIY-Angebot für die Celo-Mitglieder.
Die Geschäftsführer Herbert Schwanz und Heinz Slink sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Günther Muck stellen ihre Celo-Bilanz vor.
Unbefristet bei Praktiker 20 Prozent unterm Wettbewerb
Unmittelbar im Anschluss an die jüngste Rabattaktion hat Praktiker eine unbefristete Tiefpreisgarantie eingeführt. Das Unternehmen bietet jedem Kunden, der einen identischen Artikel bei einem anderen Baumarktunternehmen…
Zur Startseite
Lesen Sie auch