diy plus

Mehr Service

Nach einer kurzen Phase des Aufbaus will Diyteam bundesweit als Dienstleiter und Serviceunternehmen für Handel und Industrie weiter expandieren

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Diyteam ist ein noch junges Unternehmen in der DIY-Branche. Erst vor rund eineinhalb Jahren begann Sven Malmström mit dem Aufbau seines Serviceunternehmens für Baumärkte. Nach acht Jahren als Markt- und Geschäftsleiter bei verschiedenen Baumarktketten gründete er sein eigenes Unternehmen in Bad Bramstedt. Seither wurden Kunden akquiriert und kontinuierlich betreut. Insgesamt vier feste Teams mit jeweils zwei Mitarbeitern übernehmen für ihn bundesweit die Durchführung der anstehenden Arbeiten. Die Teams setzen sich aus Außendienstmitarbeitern und Servicemonteuren zusammen. Zudem steht ihm ein weiterer Stamm an Arbeitskräften zur Verfügung, auf den er im Bedarfsfall zurückgreifen kann. „Doch jetzt“, hat Sven Malmström entschieden, „ist es Zeit, nach einer intensiven und erfolgreichen Startphase weiter zu expandieren. Denn wir sind jetzt soweit, dass wir auch größere Projekte zuverlässig durchführen können.“
Insgesamt gliedert sich sein Unternehmen auf in drei Bereiche: Im Feld „Handelsvertretung“ werden die klassischen Aufgaben übernommen, wie Vertretung der Lieferanten, Kundenbesuche, Reklamationen etc. Einer der Kernleistungen jedoch ist der Montageservice. Hier werden in enger Abstimmung mit dem Handel und dem Industrieunternehmen in konkreten Zeitfenstern auch nach Vorgaben von Rankinglisten Märkte ein- bzw. umgerüstet. Die Dienstleistung von Diyteam geht dabei bis zur Auspreisung der Artikel. Als weitere Dienstleistungsbereiche werden Voll- und Disposervice angeboten sowie ein After-Sales Service. Dieser umfasst insbesondere die Bearbeitung von Kundenreklamationen, insbesondere aber auch die Sicherung der Warenverfügbarkeit vor Ort in den Märkten; ein zentraler Punkt, weiß Malmström, der heute maßgeblich zur Sicherung des Erfolges am Markt beiträgt.
Mitarbeiter von Diyteam beim Einrichten eines neuen Marktes.
„Wir verstehen uns als Dienstleister, der eine gehobene Qualität zu einem guten Preis anbieten will“, umschreibt Malmström seine Positionierung, „und wir wollen durch Flexibilität und Schnelligkeit am Markt überzeugen.“ Geplant ist auch, sich erstmals auf der kommenden Practical World der Branchenöffentlichkeit zu präsentieren.
Dabei sieht Malmström für sein Vorhaben der Expansion gerade jetzt einige Entwicklungen, die ihn optimistisch in die Zukunft blicken lassen. „Um Kosten zu sparen, baut der Handel, aber auch die Industrie, nach wie vor in den verschiedensten Bereichen Personal ab. Gerade Dispo- und Vollservice werden deshalb zunehmend von…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch