diy plus

Garten News

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Tochtergesellschaft in Russland
In Moskau hat Martin Bertinchamp, Vorstandsvorsitzender der Gardena AG, am 1. November 2005 offiziell die Tochtergesellschaft Gardena Rus eröffnet. Geschäftsführer von Gardena Rus ist Mikhail Buzukashvili. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit von Gardena Rus soll nach Unternehmensangaben der erste Schritt im „Expansionsprogramm Osteuropa“ sein. Die Umsätze des Unternehmens in dieser Region sind in den vergangenen fünf Jahren um 73 Prozent angestiegen. Die Gründung von weiteren Tochtergesellschaften in Osteuropa ist laut Bertinchamp geplant. Gardena war im russischen Markt bislang durch Importeure repräsentiert.
Gartencenter der Zukunft
Das auf den Bau von Gartencentern spezialisierte niederländische Unternehmen Thermoflor hat sich über das Gartencenter der Zukunft Gedanken gemacht und drei Designstudien vorgestellt. Das Unternehmen hatte dazu Gartencenterbetreiber, Hersteller, Ladeneinrichter, Architekten und Designer zu mehreren Gesprächsrunden eingeladen. Weil schnell klar wurde, dass es ein alle Anforderungen abdeckendes Konzept nicht geben würde, hat man schließlich drei Varianten mit den Arbeitstiteln „Nature“, „Classic“ und „Modern“ erarbeitet.
Einen ausführlichen Bericht veröffentlicht diy in seiner Januar-Ausgabe.
Sagaflor geht Kreditkooperation ein
Die Sagaflor hat sich mit der DZB Die Zentralregulierungsbank, Mainhausen, auf eine gemeinsame Kreditkooperation geeinigt. Dabei wird die DZB als Spezialbank für den Handel mehrere Kreditprogramme zur Verfügung stellen, die für die Erfordernisse mittelständischer Einzelhändler konzipiert sind und sich unter anderem auf die Bereiche Warenlager- und Ladenbaufinanzierung sowie die Begleitung von Existenzgründungs- und Expansionsvorhaben erstrecken. Zum Leistungsspektrum gehören auch Leasingmöglichkeiten und eine mittelstandsorientierte Unternehmensberatung.
Grünes Minus bleibt
Das Umsatzminus im Einzelhandel mit Blumen, Pflanzen und Saatgut hat sich über das erste Halbjahr 2005 hinaus fortgesetzt. Für die Periode von Januar bis August hat sich der nominale Rückgang verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf -4,2 Prozent verstärkt. Real haben sich die Umsätze nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 5,1 Prozent verringert. Einzige positive Kennzahl aus der jüngsten Statistik: Im August hat die Branche nominal 0,4 Prozent mehr umgesetzt als im August des Vorjahres.
Ordermesse für Zeus-Mitglieder
Zum dritten Mal hat die Zeus eine Ordermesse Gartenmöbel, Holz im Garten, Freizeit…
Zur Startseite
Lesen Sie auch