diy plus

Motivationsschub für die Branche

Die Domotex präsentierte in Hannover wieder Highlights der Bodenbelagsbranche. Mit dem Besucherandrang zeigte sich der Veranstalter zufrieden, auch wenn er etwas unter der teilweise zeitgleich stattfindenden Bau in München litt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Wer für Baumärkte inte-ressante Produktgruppen und Firmen auf der Domotex besucht, findet seinen Weg automatisch in die Hallen 7, 8 und 9, wo sich Parkett, andere Holzfußböden und insbesondere auch Laminat finden, aber auch in die Halle 4 zu den textilen und elastischen Bodenbelägen, wo insbesondere bei den großen der Branche ein enormer Besucherandrang herrschte. Insofern deckt sich der Eindruck mit den offiziellen Besucherzahlen der Deutschen Messe AG. Mit 43.500, so der Veranstalter, habe das Ergebnis deutlich über den Erwartungen gelegen, und wertete mit den Worten eines Ausstellers: „Die Domotex ist das Jahresereignis, das unsere Branche motiviert.“ Doch manche der Aussteller klagten auch über die Doppelbelastung mit der an zwei Tagen sich überschneidenden Bau in München. Auch dort wurde in den vergangenen Jahren das Segment Bodenbeläge immer stärker. Und betrachtet man die offiziellen Besucherzahlen auf der Domotex vom vergangenen Jahr, dem Bau freien Jahr, in dem 46.000 Besucher gezählt wurden, dann wird der Zyklus deutlich, mit dem die Domotex in Hannover leben muss: In den Jahren, in denen die Bau stattfindet, sind auch die Besucherzahlen in Hannover nicht ganz so hoch.
Sehr zufrieden zeigte sich der Veranstalter über die Resonanz der Besucher auf der Domotex.
Insgesamt konnten sich die Besucher wieder an vier Tagen in zwölf Hallen auf knapp 90.000 m² Fläche über die Neuerungen der Branche informieren. Viele Aussteller hatten sich auf ihren Ständen auch den Themen Warenpräsentation und Dienstleistung angenommen. Insgesamt addierten sich die Aussteller auf 1.226 (2004: 1.185; 2003: 1.061).
Einen deutlichen Zuwachs an Besuchern verzeichnete der Veranstalter aus den Niederlanden (26 Prozent) und aus der Türkei (36 Prozent). Sehr zufriedenstellend sei auch die Besucherstruktur gewesen: Über 90 Prozent der Besucher sind in ihren Unternehmen beratend bis ausschlaggebend tätig, wenn es um Fragen von Einkauf bzw. Beschaffung geht. Sie kamen zu 24 Prozent aus dem Handwerk, also Raumausstatter, Parkett- und Bodenleger und aus dem Maler- und Lackiererhandwerk. Ebenfalls 24 Prozent der Besucher kamen aus dem Handel.
Die hohe Qualität der Fachbesucher, ermittelte der Veranstalter, wird auch von den Ausstellern positiv bewertet. Mehr als 90 Prozent der Unternehmen bestätigen danach, dass sie die von ihnen angestrebten Besucherzielgruppen erreicht haben. Sämtliche Kriterien, die zur Beurteilung des eigenen Messeerfolgs herangezogen werden, haben danach die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch