diy plus

Zugpferd Marke

Impulse, Produktideen und Kaufanregungen kommen nur von der Marke, ist der neue Geschäftsführer von Lugato, Dr. Peter Grahofer überzeugt. diy sprach mit ihm über Ziele, Grundsätze und Möglichkeiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy: Wird sich am Erscheinungsbild und am Auftritt in Baumärkten von Lugato nach der Übernahme durch Ardex etwas ändern?
Dr. Peter Grahofer: An Seriosität, Solidarität, Qualität und Zuverlässigkeit führt kein Weg vorbei.
Dr. Peter Grahofer: Nach der Übernahme durch Ardex wird sich am Erscheinungsbild und am Auftritt von Lugato grundsätzlich nichts ändern. Natürlich unterliegt aber jede Marketingstrategie im Zeitablauf gewissen Anpassungen, weshalb nicht auszuschließen ist, dass wir mittelfristig unseren Marktauftritt noch stärker auf das Selbstverständnis des Unternehmens als eines führenden Markenartiklers im Bauchemiebereich akzentuieren. Gemäß unserer Vision, der führende Anbieter von qualitativ hochwertigen Bauchemie-Spezialitäten für den qualitätsbewussten Heimwerker in Europa zu sein.
diy: In welchen Unternehmensbereichen sehen Sie als neuer Geschäftsführer von Lugato Veränderungsbedarf?
Grahofer: Handlungsbedarf sehen wir zum einen in einer verstärkten Internationalisierung unserer Aktivitäten, um damit die Expansion deutscher Baumarkt-Ketten im Ausland zu begleiten. Zum anderen werden wir unsere Beratungs- und Service-Leistungen rund um das Produkt weiter verstärken und noch mehr auf die Bedürfnisse der Verwender unserer Produkte ausrichten: Heimwerker-Abende, speziell auch zugeschnitten auf Anforderungen von Frauen, Schulungen für Baumarkt-Fachberater und ein äußerst kundenfreundlich gestaltetes Internet-Medium, das dem Heimwerker eine echte Kaufunterstützung bietet, sind hier wesentliche Aspekte für uns. Darüber hinaus bietet unsere technische Service-Hotline kompetente Beratung für ratsuchende Heimwerker und Baumarkt-Fachberater.
diy: Stichwort Internationalisierung und internationale Aktivitäten: An welche Länder denken Sie dabei besonders?
Grahofer: Bei der Verstärkung unserer internationalen Aktivitäten haben wir die schnell wachsenden Länder Ost- und Südost-Europas im Fokus, in denen sich Baumärkte und die DIY-Idee zum Teil erst jetzt zu entfalten beginnen. Darüber hinaus sehen wir sowohl in Skandinavien wie in den Benelux-Länden interessante Märkte mit qualitätsbewussten Heimwerkern.
diy: Werden Sie im Ausland eine modifizierte Marketingstrategie einschlagen?
Grahofer: Die Marketingstrategie wird auch in neuen Märkten dieselbe sein wie in Deutschland, weil der Bedarf an zuverlässigen, leicht zu verarbeitenden Produkten, an verbrauchergerechten Produktinformationen, an einem guten Preis-/Leistungsverhältnis sowie an Beratungsleistungen rund um das…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch