diy plus

„Wertigkeit rüberbringen“

Premiumprodukte brauchen hochwertige Präsentationssysteme. Der Erdenanbieter stellt sie dem Handel zur Verfügung

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Dass ein Unternehmen Wert auf Qualität legt, ist für sich genommen noch nichts Ungewöhnliches. Der Erdenanbieter Stender erhebt diesen Anspruch jedoch auf allen Angebotsebenen, also auch für Aktionsware. Auch wenn es dann immer noch einen Preisunterschied zu den Billigstangeboten der Discounter gibt – „der Qualitätsunterschied ist viel größer, als es die minimale Preisdifferenz zum Ausdruck bring“, ist Martin Schiminski, Verkaufsleiter Erden für Hobbygärtner bei Stender, überzeugt.
Professionell präsentieren: Das Konzept der Paletten-Pergola von Stender signalisiert dem Kunden den Premiumcharakter der Produkte.
Der Hersteller ist mit einem Komplettsortiment am Markt. In erster Linie versteht er sich als Anbieter von Premiumerden. Als weitere Qualitätsstufe kommt neben den Aktionserden die Universalerde hinzu. Außerdem werden Rindenprodukte und Torfe angeboten. Sowohl für Fachgartencenter mit kleineren Stückzahlen als auch für Großflächen-Vertriebsformen deckt Stender den kompletten Eigenmarkenbereich ab.
Für den Fachhändler sieht Martin Schiminski hauptsächlich im Premiumsegment noch Potenzial, „denn dadurch kann er sich von seinem Wettbewerber absetzen“. Deshalb bietet Stender (www.stender.de) gerade in diesem Segment professionelle Unterstützung bei der Warenpräsentation. Eines der wichtigsten Instrumente ist die Paletten-Pergola. Sie sorgt für eine geschützte Warenplatzierung, bietet Platz für ein vernünftiges Preisschild und bringt die Ware in die Höhe. „Allein dadurch schon hebt sich dieses Sortiment von der Preiseinstiegsware ab“, sagt Martin Schiminski.
Mustergültig umgesetzt hat er das Konzept beispielsweise bei Marondes Gartenparadies in Gotha. Das System bietet Platz für alle Spezialerden, die hier ganzjährig präsentiert werden können. Lediglich die Geranienerde wird nach Ablauf der Pflanzsaison ausgetauscht. „Es geht vor allem darum, die Wertigkeit des Produktes Premiumerde rüberzubringen“, beschreibt Martin Schiminski die Zielsetzung des Präsentationssystems.
Unter einem Dach: Der Aktionspräsenter stellt Erden und Düngemittel in einen Zusammenhang mit passenden Pflanzen.
Diesem Ziel dient auch die Verkaufshilfe „Erde zum Anfassen“. Dabei handelt es sich um ein Verkaufsdisplay in Form einer halbhohen Säule. Im Innern befindet sich die jeweilige Erde, und der Kunde kann hinein- und die Qualität förmlich begreifen. Manche Gartencenter platzieren neben der Premiumerde bewusst auch eine „Erde zum Anfassen“, die mit Preiseinstiegsware bestückt ist, um dem…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch