diy plus

Volumengeschäft im Fokus

Vom 12. bis 15. Juni 2005 findet in Frankfurt erstmals die Collectione statt. Knapp 500 nationale und internationale Aussteller haben ihr Kommen zugesagt. Im Mittelpunkt steht ein ganz bestimmtes Marktsegment: das Volumengeschäft
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Von der erstmals stattfindenden Messe Collectione in Frankfurt versprechen sich die Aussteller insbesondere einen noch zielgerichteteren Kontakt zu den Profieinkäufern aus Kaufhausketten, Möbel- und Baumärkten, von Geschenkartikel-Ketten, Versendern oder Gartencentern. Denn das ist ein zentrales Merkmal des Messekonzeptes: die Fokussierung auf die Besucher aus den Großbetriebsformen des Handels und damit auch auf die geballte internationale Volumenkaufkraft. Die Aussteller wollen zudem vom frühen Termin der Collectione Preview Spring + Summer profitieren. Denn der jüngste Konsumgüterspross der Messe Frankfurt zeigt mehr als neun Monate im Voraus die Trends für das Frühjahr und den Sommer des Folgejahres. Mit diesem frühen Termin will man insbesondere den speziellen Order-, Beschaffungs- und Herstellungsrhythmen des Großhandels-Segments Rechnung tragen. „Zudem steht er für erhebliche Kosten- und Zeitersparnis“, argumentiert der Veranstalter. „Zukünftig können sich die Profi-Einkäufer in nur vier Tagen einen Überblick über die Tiefe und Breite des internationalen Angebots verschaffen: viele interessante Aussteller an einem Ort, zu einem Zeitpunkt“, so Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Mit dem Start der Collectione sind wir der erste Messeplatz, der im gleichen Produktfeld maßgeschneiderte Fachmessen sowohl für die Großbetriebsformen des Handels auch für den Facheinzelhandel anbietet“, so Peters weiter. „Die Collectione erobert einen bislang noch weißen Fleck auf der Messelandkarte. Sie ist der gewünschte Zusatztermin für das trendige Volumengeschäft.“
Rund 500 Aussteller
Drei Monate vor der Erstveranstaltung sind mehr als 32.000 Nettoquadratmeter Hallenstandfläche vermietet. Rund 500 Aussteller haben sich für die Collectione Preview Spring + Summer angemeldet, darunter auch die Oldenburger Unternehmensgruppe Hei-Pei.  Für Andrea Grote, die bei der Oldenburger Unternehmensgruppe Hei-Pei für die Gartenmöbel verantwortlich zeichnet, stellt der Zeitpunkt der Messe im Juni den optimalen Termin dar. „Da sowohl die Markenware als auch unsere Eigenmarkenartikel inzwischen nur noch zu einem kleinen Teil in Deutschland produziert werden, sind wir auf frühe Entscheidungen unserer Kunden angewiesen“, erläutert Grote. „Wir möchten die Chance deshalb nutzen, rechtzeitig mit unseren Handelspartnern eine erfolgreiche Gartenmöbelsaison 2006 vorzubereiten.“
Unter den Ausstellern auf der Collectione findet sich auch Hei-Pei (hier Blick in die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch