diy plus

Knackpunkt Fachwissen

Seit einigen Jahren führt Gustav Alberts für Auszubildende, Außendienst- und Baumarktmitarbeiter Fortbildungsseminare durch. Im Zentrum steht die Vermittlung von Fachwissen. Doch tatsächlich geht das Lernziel weit darüber hinaus

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Die Teilnehmer sind voll bei der Sache. Der thematisch und inhaltliche Fortschritt ist flott. Zwischenbemerkungen der 31 Schülerinnen und Schüler federt der Leiter des Seminars, Norbert Weingärtner, elegant ab. Dazwischen stellt er immer wieder Kontrollfragen und führt kleinere schriftliche Tests durch. Dadurch gewährleistet der Coach, dass die Teilnehmer am Ball bleiben. Und immer wieder zieht er zur Illustration des Stoffes – auf dem Stundenplan steht das Thema „Vorgarten einzäunen“ – die Demoprodukte heran.
Norbert Weingärtner führt seit rund drei Jahren für das Unternehmen Gustav Alberts aus Herscheid Fortbildungsseminare durch. Damals sprach ihn die Geschäftsleitung an, ob er sich vorstellen könne, als Trainings- und Seminarleiter tätig zu werden. Zu dieser Zeit war der gelernte Eisenwarenhändler und Marktleiter für die Firma bereits seit über 20 Jahren als Außendienstmitarbeiter tätig. Nach anfänglichem Zögern willigte Weingärtner ein und bereute seither seine Entscheidung keine Sekunde.
Gemeinsam begann man ein Konzept zu erstellen. Fachkompetente Beratung im Verkauf, hat man nicht nur bei Gustav Alberts in Herscheid verstanden, ist die wesentliche Basis für Kundenzufriedenheit und damit auch für den Erfolg am Markt. „Nur ein fachkompetenter Mitarbeiter ist auch in der Lage, alternative und höherwertige Produkte mit besseren Erträgen zu verkaufen“, ist sich der Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, Jörg Schierwagen, sicher, der maßgeblich an der Erstellung des Konzepts beteiligt war.
Deshalb wurde unter dem Motto „Lernen, fragen und begreifen“ ein Curriculum erarbeitet, mit dem die Auszubildenden fit gemacht werden sollen für die Praxis. „Hintergrund ist das Ziel“, so Schierwagen, „allen Verkäufern in Baumärkten die Möglichkeit zu bieten, sich weiterzuentwickeln.“
Zunächst findet zu Beginn der Seminare jeder Teilnehmer umfassende Trainingsunterlagen vor sich auf dem Tisch: Dort kann alles Wissenswerte zum Thema „Ideen für Haus und Garten“ nachgelesen werden. Im Unterricht selbst wird ausschließlich mit Orginalprodukten gearbeitet.
Kurzweilig und informativ: Norbert Weingärtner, der für GAH Fachseminare durchführt, bekommt von den Teilnehmern ein „Sehr Gut“ für die Gestaltung seines Unterrichts.
„Die Vermittlung von Fachwissen“, so Weingärtner, „ist die Grundlage und der Knackpunkt für erfolgreiches Arbeiten.“ An konkreten Beispielen verdeutlicht er den Mehrwert eines höherwertigen Produktes gegenüber einem billigeren. Beispiel Flechtzaunhalter, ein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch