diy plus

Trennung von Website und Online-Shop

Wie präsentiert sich Max Bahr im Internet und welche Bedürfnisse wollen die Hamburger befriedigen?
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Das Internet gewinnt als Absatzkanal und Bestellweg eine immer größere Bedeutung. Im vergangenen Jahr kaufte bereits jeder zweite Deutsche zwischen 14 und 64 Jahren in der virtuellen Welt ein (AGOF e.V. März 2006 „Berichtsband – Zusammenfassung zur internet facts 2005 – III“). Neben wirtschaftlichen Überlegungen verstehen Unternehmen die Informations- und Bestellmöglichkeiten im Internet schon lange als zusätzliches Serviceangebot gegenüber den Kunden. In der Art der Internetnutzung lassen sich User jedoch in zwei Kategorien aufteilen: Viele sind auf der Suche nach Informationen, andere hingegen bevorzugen einen bequemen Kauf von zu Hause aus. Um die jeweiligen Bedürfnisse schnell und effektiv befriedigen zu können und Synergieeffekte zu schaffen, werden heute besondere Anforderungen an das Navigationssystem einer Internetseite gestellt. Das hat auch Max Bahr erkannt und führte Mitte 2005 endgültig die Trennung von Website und Online-Shop für sein Unternehmen ein.
Unter www.maxbahr.de gibt es neben dem Online-Shop alle Informationen rund um das Stationärgeschäft der Baumärkte. Das Portal ist umfangreich. Dazu gibt es in einem eigenen Bereich die aktuelle Werbebeilage wahlweise zum Durchblättern mittels einer Flash-Animation oder als PDF-Download. Zugunsten der Übersichtlichkeit und kurzer Ladezeiten wurde der Großteil der Seiten jedoch bewusst in HTML gehalten. Besonderer Clou: Mit Hilfe eines Baukasten-Systems sind die einzelnen Märkte in der Lage, ihre Veranstaltungen, Sonderöffnungszeiten und saiso-nalen Aktionen online zu präsentieren. Zusätzlich hält die Seite einen attraktiven Service für Heimwerker bereit: detaillierte und bebilderte Anleitungen zum Selbermachen – von der Einkaufsliste über die Vorbereitungen bis hin zu der schrittweisen Ausführung.
Zusätzliche Angebote runden die Site ab: Aktuelle Stellenangebote sind auch online hinterlegt. Über die Maske für Initiativbewerbungen hinaus können angehende Azubis einen Online-Einstellungstest absolvieren. Journalisten können sich im Online-Pressezentrum sämtliche Pressematerialien herunterladen und finden dort alle aktuellen Informationen aus dem Unternehmen und über die Max Bahr-Eigenmarken. Wird der direkte Kauf vor Ort bevorzugt, erhält der Kunde bereits auf der Startseite die Möglichkeit, die Adressen, Öffnungszeiten und jeweiligen Serviceangebote der in seiner Nähe gelegenen Max Bahr Märkte abzufragen. Die Navigation über eine Landkarte sowie detaillierte Anfahrtsskizzen erleichtern die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch