diy plus

Spoga – Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Spoga – Neuheiten (PDF-Datei) Frauen an den Grill in Farbe Zur Saison 2008 hat Weber auf der Spoga Grills in neuen Farben vorgestellt. So ist der „Q 100“ mit farbigem Deckel in Rot, Gelb, Grün, Blau oder mit floralem Muster auf Weiß erhältlich. Die Ausstattung – zum Beispiel rohrförmiger Edelstahlbrenner, gusseiserner Grillrost, stufenlos regulierbares Brennerventil – werden beibehalten. Ein Ziel des Unternehmens ist es, vermehrt Frauen an den Grill zu holen. Außerdem gibt es den Picknickgrill „Smokey Joe Gold“ mit Tragebügel künftig auch in Türkis. www.weber.eu Hochspannung von der Sonne Eine „Solar-Stechmückenfalle“ bietet Sunline für die neue Saison an. Mit Hilfe der blauen LED werden Stechmücken angelockt und an dem mit Hochspannung versehenen Metallgitter getötet, beschreibt der Hersteller die Wirkweise. Mit einer amorphen Solarzelle ausgestattet, kann das Gerät überall dort eingesetzt werden, wo es keinen Zugang zum Stromnetz gibt. Die Leuchtdauer wird mit rund acht Stunden angegeben. www.sunline.de Zweimal grillen und räuchern Der Europa-Distributor des US-amerikanischen Herstellers Char-Griller, BBQ-Scout, präsentiert das neue Modell „Duo“. Das Gerät kombiniert Gas- und Holzkohlegrill. Neben dem dreiflammigen Gasgrill mit elektronischer Zündung und drei getrennt regelbaren Heizbereichen wird klassisch direkt oder indirekt auf Holzkohle gegrillt. Die daran anschließbare optional erhältliche „Side Fire Box“ erweitert, so der Anbieter, die Möglichkeiten um das Smoken, also das Räuchern. In beiden Grillhauben sind Thermometer integriert; beide Grillflächen bestehen aus jeweils drei herausnehmbaren Grillrosten. Der Grillkörper ist aus pulverbeschichtetem Stahlblech gefertigt, das Untergestell verfügt über zwei Räder. www.bbq-scout.de Zurück in die Zukunft Bei Soendgen hat die Serie „Basel“ in doppelter Weise einen Relaunch im Stil der siebziger Jahre erhalten. Zunächst hat man, berichtet das Unternehmen, auf die stark gestiegene Anzahl unterschiedlichster Pflanztöpfe reagiert. Die neuen Übertöpfe werden all diesen Abmessungen gerecht. Gleichzeitig haben die Designer die Gefäße dem aktuellen Formgefühl angepasst, so der Anbieter weiter. Mit der Farbpalette Perlmutt, Terra, Gelb, Banana, Grün, Brombeer und Seaport Blue soll die Linie nun auch die Farbwelt der siebziger Jahre widerspiegeln. Die Größenauswahl reicht von 12 bis 40 cm Durchmesser. In der Version „Basel Retro“ geben unterschiedliche Rechtecke in Rot, Weiß, Hell- oder Dunkelblau per…
Zur Startseite
Lesen Sie auch