diy plus

DIY@Internet Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Größter RFID-Einsatz im europäischen Handel Die Metro Group hat Ende Oktober einen großen Schritt hin zur flächendeckenden operativen Nutzung der Radiofrequenz-Identifizierung (RFID) in Deutschland abgeschlossen. An 180 Standorten der Vertriebsmarken Metro Cash & Carry und Real sowie in den Zentrallägern der MGL Metro Group Logistics können Anlieferungen nun automatisch registriert werden. Im nächsten Jahr ist die Umstellung der restlichen Standorte geplant. Ab Ende 2007 nehmen rund 100 Hersteller in China und Vietnam an dem RFID-Pilotprojekt "Tag it Easy" teil und statten ihre Exportkartons mit RFID-Transpondern aus. Damit lassen sich in der Lieferkette zwischen Asien und Europa deutliche Effizienzsteigerungen erzielen. Der Interneteinkauf boomt Die Deutschen kaufen immer mehr über das Internet ein. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Verbraucherbefragung "Distanzhandel in Deutschland", die das Forschungsinstitut TNS-Infratest im Auftrag des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (bvh) durchgeführt hat. Ergebnisse der Studie wurden Ende Oktober vom bvh auf seiner Jahres-Pressekonferenz zum Onlinehandel vorgestellt. Demnach geben die Deutschen in diesem Jahr den neuen Rekordwert von rund 10,9 Mrd. € im Internet für Waren aus. Das sind neun Prozent mehr als im Jahr 2006. Der Onlinehandel mit Waren erreicht damit einen Anteil von 39,5 Prozent am Gesamtumsatz des Versandhandels (27,6 Mrd. € 2007). Mehr Kanäle für Multi-Channel Das Joint Venture Baumark direkt, an dem die Otto-Gruppe und die Hagebau beteiligt sind, plant, seine Aktivitäten als Multi-Channel-Vermarkter auf weitere Sparten der Hagebau und der Zeus auszuweiten. Im Frühjahr 2009 könnte die Vermarktung über die Werkmarkt-Gruppe starten, falls sich genügend Mitglieder beteiligen. Das wurde auf dem Führungsforum der Zeus in München bekannt. Außerdem sollen sowohl der Baustoffhandel als auch die Hagebau Österreich einbezogen werden. Bei der Vorstellung der Pläne für einen Online-Shop unter www. werkmarkt.de und den Katalog betonte Zeus-GF Michael Baumgardt die Möglichkeit, Zusatzumsätze zu generieren. Darüber hinaus könnte über diesen Weg die Bekanntheit der Marke Werkmarkt gesteigert und über den Multi-Chanell-Vertrieb eine höhere Kundenbindung erreicht werden. "Das wäre in Riesenschritt in die Zukunft", warb Baumgardt für das Projekt. Kontaktbörse auf Internetbasis Zur Internationalen Eisenwarenmesse/Practical World - Köln, 9. bis 12. März 2008 - haben Fachbesucher und Aussteller…
Zur Startseite
Lesen Sie auch