diy plus

Nahezu ausgebucht

Zum 24. Mal findet in diesem Jahr in Frankfurt die Sanitärfachmesse ISH statt. Schwerpunkte bilden unter anderem erneuerbare Energien, Erlebniswelt Bad sowie Lifestyle, Wellness und Komfort.

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Nahezu ausgebucht (PDF-Datei)
Sie gilt als Weltleitmesse in ihrem Bereich, die ISH in Frankfurt. Dort finden sich fünf Tage lang vom 6. bis 10. März gebündelt die Themen rund um Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien. Zu dem Großereignis erwartet der Veranstalter, die Messe Frankfurt, über 2.300 Aussteller (2005: 2.350), davon 1.275 aus dem Ausland). Diese präsentieren auf mehr als 250.000 m² Bruttofläche ihre Angebote. Damit ist das Frankfurter Messegelände nahezu ausgebucht. Auch Besucherseite rechnet die Messe mit rund 200.000 Fachbesuchern (2005: 192.187 Besucher).
Als besondere Stärke der ISH begreift der Veranstalter ihr Konzept. Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt: „Maßgeblich für den Erfolg der ISH ist ihr Verbundkonzept, das auf dem Gegensatz von Technik und Design, der Dualität aus Gebäude-, Energie-, und Klimatechnik einerseits und Erlebniswelt Bad andererseits beruht. Genau diese Dualität bietet den internationalen Besuchern einen erheblichen Mehrwert und macht die Einzigartigkeit der ISH aus.“
Die „Energie- und Gebäudetechnik“ in den Hallen 8, 9, 10 und auf dem Freigelände fokussiert 2007 das Thema Energie-Effizienz und erneuerbare Energien. Die „Erlebniswelt Bad“ in den Hallen 1, 3, 4, im Forum und in der Festhalle inszeniert den Bereich Wasser. Die Klima- und Lüftungstechnik unter der Marke „Aircontec“ präsentiert sich in den Hallen 5 und 6. Bereichsübergreifend spielt die „Welt der Installationstechnik“ (Hallen 4, 5 und 6) ebenfalls eine wichtige Rolle.
Erstmals bilden in diesem Jahr erneuerbare Energien ein Schwerpunktthema. Zu den Produkten und Innovationen dieses Bereichs gehören zum Beispiel Solarthermie, Holz- und Pelletsfeuerung, Wärmepumpen und Lüftungssysteme, biogene Energieträger oder Systemtechnik für hochwärmegedämmte Gebäude. In diesem Kontext spielen auch Kamine und Kachelöfen eine Rolle. Die ISH zeigt hier eine umfassende Ausstellung von Kaminen, Kaminöfen und Kachelöfen in der Halle 9.2.
Ergänzend ist auch im umfangreichen Rahmenprogramm der ISH ein Fokus auf die erneuerbaren Energien gelegt. Hervorzuheben sind „Outlook – Building Perspectives“ zum Thema „Energie und Architektur“ und das ISH Technologie- und Energie-Forum „Energieeffiziente Systeme und Erneuerbare Energien“.
Von den eher technisch orientierten Bereichen der Messe hebt sich die „Erlebniswelt Bad“ durch ihre emotionale Präsentationsform ab. Nach wie vor hat hier auch das Thema Wellness und Erholung in den eigenen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch