diy plus

Das Geschäft täglich neu erfinden

Die Euro-Cis hat in diesem Jahr ihren guten Ruf als kleine aber effektive Spezialmesse untermauert.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Das Geschäft täglich neu erfinden (PDF-Datei) Die Euro-Cis ist eine Messe, die als Teilmesse der Euro-Shop ausgegliedert und jährlich stattfindet, während die Euro-Shop lediglich alle drei Jahre die Investitionsgüter für den Handel bündelt. Der Grund ist einfach: die hohe Innovationskraft des IT-orientierten Angebotes. Messen dieser Art, die sich ganz klar auf ein spezielles Thema konzentrieren und alle maßgeblichen Aussteller für den Handel bündeln, haben den Vorteil, dass sie sowohl für Aussteller als auch für Besucher sehr zielgruppenspezifisch organisiert und damit effektiv sind. Ob ein Aussteller nach Düsseldorf zu der kleinen erlesenen Schar passt, zeigt sich sofort. Da wundert es nicht, dass der Veranstalter, die Messe Düsseldorf, bei den Umfragen zur Besucherqualität Spitzenwerte ermittelte. 70 Prozent der Besucher waren Führungskräfte, über 40 Prozent gaben an, dem Top-Management anzugehören, darunter hochkarätige Vertreter aller Sparten und Vertriebsformen des internationalen Handels. Der inzwischen durch seine provokanten Thesen zur sozialen Organisation und seiner Forderung nach einer finanziellen Grundsicherung für alle Bürger bekannt gewordene Prof. Götz Werner, geschäftsführender Gesellschafter der dm-Drogeriemärkte und Präsident des EHI Retail Institute, ist von der Bedeutung der Euro-Cis überzeugt: „Jeder Unternehmer muss sein Geschäft täglich neu erfinden und ständig an Verbesserungen arbeiten.“ Die Euro-Cis ist die Internationale Fachmesse für Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik für den Handel. Drei Tage konnten sich dort die Gäste im März in Düsseldorf über Entwicklungen bei diesen Themen schnell und effizient einen Überblick verschaffen. Insgesamt waren 216 Aussteller aus 16 Nationen präsent; rund 5.200 internationale Fachleute aus allen Bereichen des Handels kamen an den Rhein. Die Internationalität der Besucher ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die meisten internationalen Messebesucher kamen aus der Schweiz, Österreich und den Beneluxstaaten, aber auch aus Skandinavien und Osteuropa. Mit großen Delegationen waren Finnland, Russland und die Ukraine vertreten. Auch die Aussteller äußerten sich zufrieden. Thomas Fell, Geschäftsbereichsleiter Handel, Dienstleistungen, Transport und Touristik der IBM Deutschland GmbH: „Für uns ist die Euro-Cis die Retail-Messe des Jahres. Unsere Erwartungen wurden bereits am zweiten Tag übertroffen.“ Auf Besucherseite ermittelte der Veranstalter, dass über 90 Prozent ihre…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch