diy plus

Durchblick gefragt

Baumärkte können beim Randsortiment Autozubehör durchaus punkten. Vor allem Scheibenreiniger wurden von den Verbrauchern zunehmend in der DIY-Vertriebslinie nachgefragt.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Durchblick gefragt (PDF-Datei) Wer sein Auto liebt, der geht im Baumarkt einkaufen. So jedenfalls lassen sich die Ergebnisse einer GfK-Grafik interpretieren, die die Entwicklung des Segments Lackpflegemitteln ermittelte. Danach steigt der Abverkauf dieser Produktgruppe über die Baumärkte seit Jahren an. Kontinuierlich konnte die DIY-Branche hier seit 2002 gegenüber allen anderen Vertriebsformen Boden gut machen. Belief sich 2002 (siehe Grafik) die verkaufte Menge bezogen auf den Gesamtumsatz mit dieser Produktgruppe noch auf 21 Prozent Marktanteil, lag dieser im vergangenen Jahr bereits bei 29 Prozent. Ein Trend, der sich laut der GfK auch in diesem Jahr fortsetzen dürfte. Das zeigt ein Blick auf die zweite Grafik. Auch hier haben die Kunden wieder deutlich lieber zugegriffen als im Vorjahr. 15 Prozent Plus weist die Untersuchung der GfK bei Lackpflegemitteln im Vergleich zu April/Mai 2006 zu 2007 aus. Doch zeigt sich auch eines ganz deutlich: Die Ergebnisse gelten nur für die abverkaufte Menge. Preisaggressive Produkte kommen beim Baumarktkunden besonders gut an und landen im Einkaufswagen. In der Statistik schlägt sich dies dann in einem Minus beim Abverkauf nach Wert nieder. Denn hier rutscht der Vergleich zum Vorjahr ins Minus – ein Ergebnis, das sich so oder so ähnlich vermutlich auch für andere relevanten Produktgruppen ermitteln ließe. Erinnert sei hier nur an Elektrohandgeräte. Bei anderen Produktgruppen hingegen zeigt sich dieser Effekt nicht oder weniger deutlich. So hatten die Baumärkte am Abverkauf von Felgenreinigern durchaus ihre Freude. Elf Prozent Plus bei Menge und beim Wert, damit lässt sich durchaus leben. Allerdings zeigt ein Blick zurück in die Vergangenheit: Noch beim Vergleich April/Mai 2004 zu 2005 konnte mit dieser Produktgruppe beim Wert ein größeres Plus erzielt werden als bei der Menge. Verlängert man diese Entwicklung in die Zukunft, ist zu erwarten, dass das Wachstum mehr und mehr über den Preis erzielt wird. Ganz anders verlief dagegen die Entwicklung bei Kunststoffpflegemitteln, für die von der GfK ein gegenteiliger Trend aufgezeigt wird. Hier hielt sich der Verbraucher im April/Mai 2007 im Vergleich zum Vorjahr zwar deutlich zurück, doch ließ letztlich mehr Geld in den Kassen der Baumärkte zurück als im Vorjahr. Dasselbe gilt für den Bereich Motorenöle. Ein weiterer Bereich lief in dem betrachteten Zeitraum besonders gut: das sind die Scheibenreiniger (Sommer). Hier konnten die Baumärkte nicht nur in der Menge in…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch