diy plus

Längst eine internationale Größe

ASB-Grünland hat sich vom Blumenerdeproduzenten zum Komplettanbieter im Substrat- und Düngermarkt entwickelt. Zum 50. Geburtstag bringt das Unternehmen drei Jubiläumsprodukte heraus.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Längst eine internationale Größe (PDF-Datei)
In fünf Jahrzehnten gelang der Aufstieg vom Ein-Mann-Betrieb im schwäbischen Ludwigburg zu einem international agierenden Produzenten von Blumenerden und Düngern. Nun gibt es einen runden Geburtstag zu feiern: ASB-Grünland begeht 2008 sein 50. Firmenjubiläum. Am 1. Juli 1958 gründet Helmut Aurenz seinen Blumenerdebetrieb. Ein Name für sein Produkt ist schnell gefunden: ASB steht für Aurenz-Spezial-Blumenerde. Der Zusatz "Grünland" kommt 1981 durch die Übernahme dieser Marke mit dem 1980 entwickelten Düngemittel- und Pflanzenschutzprogramm der Hoechst AG hinzu; im internationalen Geschäft wird die englische Version ASB-Greenworld benutzt. Für sein Wirken hat Helmut Aurenz mehrere Auszeichnungen bekommen. So wurde er 1988 zum Ehrensenator der Universität Hohenheim ernannt und erhielt 1997 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Außerdem ist er seit 2001 Honorarkonsul der Republik Estland. Starkes Wachstum erzielte das Unternehmen in Europa und auf dem nordamerikanischen Kontinent. Inzwischen stellt es 1,8 Mio. m³ verpackte Blumenerde pro Jahr her, verpackt in selbst gedruckten Folien. In der Saison werden an Spitzentagen täglich bis zu 500 Lastzüge verladen. Neben dem Substratprogramm bietet ASB-Grünland eine komplette Düngerrange mit Flüssigdünger, Düngerstäbchen und Festdünger an. Allein an Flüssigdünger werden im Jahr rund elf Mio. Liter abgefüllt. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 400 Mitarbeiter in 14 Produktionswerken und zwölf Verkaufsniederlassungen in zehn Ländern. Firmengründer Helmut Aurenz betont, dass für ihn ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur höchste Priorität hat. So hat das Unternehmen stark in Forschung und Entwicklung sowie in den Einsatz von Alternativen zum Rohstoff Torf investiert. Zum Jubiläum bringt der Anbieter drei spezielle Produkte in der Hobbysparte heraus. Die "Aurenz-Spezial-Jubiläumsmischung" wird im 50-Liter-Beutel angeboten. Es handelt sich um eine Universalblumenerde auf der Basis eines Kultursubstrats, das eigentlich für den professionellen Gartenbau vorgesehen ist, mit Perlite-Mineralkörnchen und Tonmineralien. Das zweite Jubiläumsprodukt ist die 1-Liter-Flasche "ASB-Greenworld Premium Pflanzendünger". Dieser Volldünger mit Spurennährstoffen ist für alle Pflanzen im Haus, Garten oder auf dem Balkon gedacht und fällt durch seine neuartige Etikettierung auf. Als drittes eigens zum Jubiläum aufgelegtes Produkt bietet das Unternehmen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch