diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Industrie aktuell (PDF-Datei)
Besitzer- und StandortwechselDie Blome GmbH aus Sundern veräußert ihre Kernaktivitäten an die Firma Prade aus Nufringen bei Stuttgart. Die Übernahme soll, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, zum 1. Juni dieses Jahres vollzogen werden. Stephan Prade wird die Aktivitäten in ein neues Unternehmen mit dem Namen Blome Wohndesign GmbH mit Sitz und Produktionsstandort in Nufringen bei Stuttgart einbringen. Alle Kataloge, heißt es weiter, behalten ihre Gültigkeit. Die Blome GmbH will sich wegen der Auswirkungen der Standortverlagerung für das Personal im Rahmen der ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten um sozialverträgliche Lösungen für die Mitarbeiter bemühen.
Gesundes WohnenEin Leipziger Unternehmen hat in Kooperation mit Physikern ein ungiftiges Mittel entwickelt, die sogenannte Physikalische-Schimmel-Versiegelung (PSV). Das Produkt sei frei von Giften, Bleichmitteln und anderen gesundheitsgefährdenden Stoffen. Es eigne sich daher besonders gut für die Anwendung in sensiblen Bereichen wie Kinderzimmern, Bädern und Küchen, so Professor Dr. Walter Beier, Gründer des Instituts für Biophysik an der Universität Leipzig. Das Produkt reinige und versiegele die Oberfläche von Wänden, Fugen und Holzflächen, so dass sich schädliche Stoffe nach der Behandlung nicht mehr festsetzen könnten.
Umsatz- und ErgebnisplusDie Düsseldorfer Henkel KgaA steigerte 2007 den Umsatz um 2,6 Prozent auf 13,074 Mrd. €. Zu dieser Entwicklung, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens, hätten alle Unternehmensbereiche beigetragen. Organisch, das heißt bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Akquisitionen und Divestments, konnte der Umsatz um 5,8 Prozent gesteigert werden. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 3,5 Prozent auf 1,344 Mrd. € und damit stärker als der Umsatz. Bereinigt um Wechselkurseffekte lag die Steigerung bei 5,8 Prozent. Henkel erwartet für 2008 ein organisches Umsatzwachstum zwischen drei und vier Prozent.
Verkauf wird eingeleitetDie eine Mehrheitsbeteiligung an der Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG haltenden Finanzinvestoren Goldman Sachs, Deutsche Bank, Lone Star und BNP haben einen Prozess zur Veräußerung der von ihnen gehaltenen Aktien eingeleitet. Der Verkaufsprozess, heißt es in einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, wird von der Investmentbank BNP Paribas organisiert. Die Gesellschaft könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen, wann mit einem Abschluss dieses Verkaufsprozesses zu rechnen sei…
Zur Startseite
Lesen Sie auch