diy plus

Rekorde bei den Werbeausgaben

Konzept & Markt und Dähne Verlag haben zum zweiten Mal eine große Baumarkt-Kundenbefragung durch-geführt. Teil 4 der Vorstellung der Studie.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Rekorde bei den Werbeausgaben (PDF-Datei)
In die Analyse der Ergebnisse wurden die Unternehmen einbezogen, deren Reichweite bei der für repräsentative Studien üblichen Stichprobengröße statistisch abgesicherte Ergebnisse erlauben. Deshalb werden nur Unternehmen dargestellt, deren nationale Käufer-Reichweite mehr als fünf Prozent beträgt. Dieses Kriterium erfüllen Bauhaus, Globus, Hagebau, Hellweg, Hornbach, Marktkauf, Max Bahr, Obi, Praktiker und Toom.Obi ist bei fast allen Befragten (95 Prozent) zumindest dem Namen nach bekannt. Aber auch Praktiker, Bauhaus und Hornbach (über 80 Prozent Bekanntheit) und Toom (74 Prozent) haben bei den Verbrauchern einen hohen Bekanntheitsgrad. Während Hagebaumarkt von fast zwei Drittel der Interviewten gestützt genannt wurde, liegen die Werte für Max Bahr, Globus, Hellweg und Marktkauf zwischen 30 und 40 Prozent. Hier machen vor allem Filialanzahl, Filialgröße und nationale Distribution den Unterschied zwischen den einzelnen Unternehmen aus.Alle Unternehmen konnten im Vergleich zum Vorjahr den Bekanntheitsgrad (zum Teil deutlich) steigern. Die Ursache dafür kann darin gesehen werden, dass im Zeitraum der Durchführung der Interviews relativ heftig um die Gunst der Verbraucher geworben wurde. Die Gesamtausgaben für Werbung (TV, Radio, Zeitungen / Zeitschriften, Plakat, Handzettel usw.) wurden von den zehn führenden Baumarktunternehmen von rund 219 Mio. € 2006 auf rund 280 Mio. € im Jahr 2007 gesteigert (Quelle: Nielsen Media Research GmbH).Die zum Teil doch recht intensiven Spendings der Baumarktzentralen für TV-Werbung finden ihren Niederschlag in der TV-Werbebekanntheit.Die Obi-Werbung mit dem Slogan "Deutschlands NR. 1" ist im Jahr 2007 den meisten Befragten aufgefallen. 65 Prozent glauben, innerhalb der betreffenden zwölf Monate Werbung im Fernsehen (im Werbeblock oder im Rahmen einer Sportveranstaltung) von Obi gesehen zu haben.Mit relativ geringem Abstand folgen Hornbach (58 Prozent) und Praktiker (57 Prozent) in dieser Rangreihe. Während Bauhaus-TV-Werbung immerhin noch von jedem fünften Befragten erinnert wurde, liegen die Werte für Hagebau (Mike Krüger-Spot) mit 17 Prozent und für Toom mit 15 Prozent doch deutlich zurück.Für alle anderen Unternehmen ist lediglich ein "Grundrauschen" (Werte zwischen ein und vier Prozent) festzustellen. Es gibt eben immer einige Befragte, die meinen, von einem bestimmten Unternehmen Werbung gesehen zu haben, obwohl diese Unternehmen keine TV-Werbung geschaltet hatten.Die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch