diy plus

Garten Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Keine Krise im Garten Die beiden Fachhandelskooperationen Sagaflor und Egesa Zookauf bewerten den Verlauf der zurückliegenden Gartensaison ähnlich. „Es gab keine Krise“, sagte Egesa-Vorstand Rainer Hesemann auf der Gartenevent/Zooevent. Die Doppelmesse wurde zum zehnten Mal gemeinsam von den beiden Verbundgruppen organisiert. „Wer in diesem Jahr kein Wachstum hatte, muss sich fragen, was er falsch gemacht hat“, kommentierte Sagaflor-Vorstand Franz-Josef Isensee die Entwicklung 2009. Die Sagaflor hat ihre Umsätze in ihren beiden Sortimentsbereichen Garten und Heimtier in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres zweistellig gesteigert. Im Garten ist das Pflanzensortiment um 36 Prozent und damit deutlich stärker als alle Hartwarensortimente gewachsen (ausführlicher Bericht folgt).Ähnlich wie Isensee äußer-ten sich die Leiter der Vertriebssysteme. „Das Jahr ist in Anbetracht des wirtschaftlichen Umfeldes sehr vernünftig gelaufen“, sagte Joachim Crones zur Entwicklung bei Bellandris. Von einem durchschnittlich zweistelligen Wachstum der am System Grün erleben beteiligten Betriebe berichtete Thomas Nink. Überdurchschnittlich entwickelt haben sich den Angaben zufolge auch die Fachgruppen, „... da blüh’ ich auf!“, Magnolia und Teichkönig. Umsatz angeheizt Die Sparte Central Europe des US-amerikanischen Grillherstellers Weber-Stephen hat das im September zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2008/2009 mit einem prozentualen Umsatzplus im deutlich zweistelligen Bereich abgeschlossen. Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen seine Marktführerschaft ausgebaut, weil es stärker als der Gesamtmarkt gewachsen ist. In Deutschland hat der Grillanbieter ein Umsatzwachstum von 27 Prozent erzielt. Seit 2004 hat das Unternehmen hierzulande sein Geschäftsvolumen verfünffacht und die Zahl der Mitarbeiter auf inzwischen 79 versiebenfacht. In den Ländergesellschaften werden nach Angaben von Hans-Jürgen Herr, Geschäftsführer von Weber-Stephen Deutschland und Vice President für die Region Central & East Europe, weitere 29 Mitarbeiter beschäftig. Im Umsatzranking der europäischen Weber-Stephen-Gesellschaften nimmt Deutschland erstmals die Spitzenposition ein. Ekaflor wächst fast zweistellig Der Einkaufsverbund Ekaflor hat den zentral fakturierten Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/2009 (Ende: 31. März 2009) um 9,6 Prozent auf rund 24 Mio. € gesteigert. Die Erträge lagen um 12,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Gewinn von mehr als 37.000 € ist niedriger als im Vorjahr…
Zur Startseite
Lesen Sie auch