diy plus

Automatisch zu Hause

Mit der Produktserie „Home-Easy“ will Roos Electronics den Baumärkten ein einfaches und preiseffizientes System zur Hausautomation bieten. Durch die Unterteilung in vier Kategorien spricht es unterschiedliche Verbraucherbedürfnisse an.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Automatisch zu Hause (PDF-Datei)
Die Idee war einfach Hausautomation für Jedermann bezahlbar zu machen. Entsprechend stellte Roos Electronics ein Sortiment der Mittelklasse zusammen, das für Heimwerker einfach zu verstehen und zu installieren ist. Grundsätzlich ermöglicht das komplett kabellose System dem Anwender Beleuchtung, Heizgeräte, Rollläden oder andere Geräte im Haushalt fernzusteuern. Insgesamt bietet das sogenannte „Home-Easy“-Produktportfolio 34 Module, die in vier Kategorien eingeteilt sind:
einfache Ein/Aus-Schaltungen,
Timer- und Dimmerfunkionen,
Lösungen für den Außenbereich sowie die
„Ultimate“-Produktserie, mit der alle „Home-Easy“-Installationen mittels SMS überwacht und gesteuert werden können.
 Alle vier Serien sind untereinander kompatibel und lassen sich je nach individuellen Bedürfnissen und Wohngegebenheiten aufeinander abstimmen. Für die Präsentation des Sortiments am PoS wurde ein Display entwickelt, das die vier Kategorien klar voneinander absetzt. Außerdem wurden interaktive Produktinformationen und ein Demo-Video integriert. „Die Installation liefern wir auf Anfrage bei Aufbau des kompletten Bausteins kostenlos“, unterstreicht der Vertriebsleiter von Roos Electronics, Alexander Sapp. Grundsätzlich sind aber auch alle Produkte einzeln oder in mehrteiligen Startersets verfügbar. „Weitere Sets können für den Handel nach Bedarf aus Einzelkomponenten kombiniert werden“, so Sapp weiter. Ein Bild von den Produkten konnten sich Einkäufer der Baumärkte im Rahmen der Lichtwoche Sauerland machen, bei der vom 11. bis 17. März 31 Firmen aus dem Sauerland ihre Schauräume für das Fachpublikum öffneten. Dabei konnten sich die Gäste auch über das Leuchtenangebot des Schwesterunternehmens Ranex informieren. Eine Auswahl der Ranex-Leuchten ist dabei mit integrierten „Home-Easy“-Empfängern ausgestattet, wodurch sie ferngesteuert und gedimmt werden kön- nen. „Die Kombination von Ranex-Leuchten mit der ‚Home-Easy’-Steuerung ist ein Ergebnis der Kooperation von Ranex und Roos Electronics“, erklärt Alexander Sapp. Zunächst werden die Ranex-Standleuchten „Twister“, „Carré“ und „Silvi“ mit integriertem Empfänger angeboten. Ranex bietet seit 2004 Leuchten auf dem deutschen Markt an, die vor allem über Bau- und Heimwerkermärkte vertrieben werden. Die „Home-Easy“-Reihe zur Heimautomation von Roos Electronics ist seit Ende 2008 in Deutschlands Bau- und Heimwerkermärkten erhältlich. Die beiden GmbHs Roos Electronics und Ranex sitzen beide unter…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch