diy plus

Industrie Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Zusammenarbeit vereinbart Pergo, Hersteller von HPL-Laminatböden mit Mehrschichtaufbau, und die belgische Firma Unilin haben eine Lizenzvereinbarung getroffen. Damit erlaubt Pergo dem Laminatbodenproduzenten die Nutzung der Pergo-Patente für Fold-Down-Verbindungssysteme, die bei der Verlegung von Bodenbelägen eine große Rolle spielen. "Diese Vereinbarung ermächtigt Unilin, seine Multifit-Verbindung unter den Perfect-Fold-Patenten von Pergo für Holzbodenbeläge zu produzieren und zu vertreiben", erklärt Ralf Eisermann, CEO der Pergo AG. Not am Bau 2009 werden die Bauinvestitionen um vier Prozent zurückgehen, beim Wohnungsbau werden es laut der Jahresanalyse von Bau Info Consult, Düsseldorf, drei Prozent sein. Deshalb müsse der Fokus sich verstärkt auf den Sanierungs- und Modernisierungssektor, insbesondere die energetische Modernisierung, richten. Dieser Sektor, in dem die Akteure der Branche bereits jetzt gut die Hälfte ihres Umsatzes machen, heißt es in einer Mitteilung des Marktforschungsinstituts, wird sich auch in der Krise am stabilsten erweisen.
Auf neuen Pfaden Die Fischerwerke, Waldachtal, prüfen derzeit den Aufbau einer Direktvertriebsschiene. Grund für die neue Aktivität ist, dass das Unternehmen in seinen angestammten Vertriebswegen keine Wachstumsmöglichkeiten mehr sieht. Derzeit ist ein Fischermitarbeiter dabei, den Markt zu prüfen und zu bearbeiten (Raum Reutlingen/Tübingen). "Wir prüfen eine Direktvertriebsschiene in Ergänzung zu unserem bisherigen Vertriebsformen", bestätigte ein Sprecher des Unternehmens. "Doch wenn wir uns letztlich dazu entschließen diesen Bereich auszubauen, dann nur, wenn unsere bisherigen Vertriebsstrukturen nicht beschädigt werden", unterstrich der Sprecher. Und weiter: "Wir sind sogar überzeugt davon, dass unsere bisherigen Partner davon profitieren könnten." Fischer vertreibt seine Produkte derzeit vorwiegend über den Fachhandel sowie über Baumärkte. Umsätze im Holzhandel 7,7 Prozent Umsatzrückgang für die ersten neun Monate des Jahres 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum meldet der Gesamtverband Deutscher Holzhandel für die Unternehmen des Holzhandels. Besonders betroffen sind Holzwerkstoffe und Schnittholz mit 12 bzw. 10 Prozent Rückgang. Gartenholz liegt etwa auf Vorjahresniveau, Fußböden weisen ein Minus von sieben Prozent auf. Am besten entwickelte sich nach Aussage des GD Holz bislang die Warengruppe Bauelemente, in der überwiegend Innentüren enthalten sind. Der Umsatz konnte um vier Prozent gesteigert werden…
Zur Startseite
Lesen Sie auch