diy plus

Der Wolf kehrt zurück

Das Traditionsunternehmen Wolf-Garten soll unter MTD europaweit expandieren – und das mit neuen Vertriebslinien und neuen Produkten.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Viele deutsche Hobby-Gärtner schwören auch heute noch auf die „guten, alten Wolf-Produkte“, wenn es um die Gartenarbeit geht. Die ehemals führende Marke im grünen Bereich bewegt immer noch viele Gartenfreunde. Und: Wolf-Produkte haben auch 2010 immer noch einen guten Ruf. Man fragt sich willkürlich, weshalb diese Marke überhaupt vom Wolf so auf den Hund gekommen ist. Eine Insolvenz, das zeigt auch dieser Fall, muss nicht immer das Schlimmste bedeuten, sie kann auch die Chance auf einen Neuanfang bieten. Lässt man einmal die Diskussion über Standortschließungen wie in Betzdorf außen vor, so hat Wolf-Garten seit der Übernahme durch MTD, den 1932 gegründeten Gartenelektrowerkzeug-Riesen aus den USA (8.000 Mitarbeiter, davon 1.300 in Europa), im vergangenen Jahr wieder eine Perspektive. Und mit der neuen Rolle unter MTD und mit der neuen Vertriebspolitik sogar eine recht gute. Wichtigster Punkt überhaupt: Wolf-Garten soll ein eigenständiger MTD-Geschäftsbereich für Gesamt-Europa werden. Bis 2009 war Wolf-Garten nur in den kerneuropäischen Ländern (D, GB, F, I, Benelux, CH, AUT) präsent. Bis 2013 soll die Marke Wolf-Garten kräftig expandieren; Peter Janssen, Vorstandsvorsitzender der MTD Products AG, spricht „vom Ausbau zu einer pan-europäischen Marke“. Zuerst einmal wurde dazu der Claim von Wolf-Garten geändert. Zukünftig wird man unter „Passion and Competence“ seine grünen Produkte vertreiben. Dabei konzentriert sich Wolf-Garten zuerst einmal auf die Großfläche, also den Einzelhandel, der Fachhandel soll später folgen, auch mit neuen Produkten. Wolf-Garten soll zu dem Universal-Lieferanten im grü­nen Sortimentsbereich ausgebaut werden, der bei den Themen Rasen, Boden, Gehölze und Gartenpflege Flagge zeigen will. „Wenn man das Know-how von MTD und Wolf-Garten zusammenführt, dann kommt ein Programm zusammen, das seinesgleichen sucht“, ist sich Janssen sicher. Dazu will man Shop-in-Shop-Systeme für die Großfläche entwickeln, die gegliedert nach Welten (Garten, Rasen etc.) und nach Jahreszeiten die Wolf-Produkte spannend präsentieren sollen. Außerdem werden zwei neue Produktbereiche eingeführt. Während die bewährten Wolf-Garten-Produkte zukünftig unter dem Vertriebs-Label „Ambition“ in die Märkte gehen, deckt man jetzt auch den Preiseinstieg mit der Reihe „Select“ ab und sattelt ambitioniert mit einer „Blue Power“-Reihe qualitativ oben auf. Während die Select-Produkte durch eine hohe Qualität und durch Robustheit, vor allem aber über den Preis überzeugen sollen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch