diy plus

Kleben gegen den Winter

Besonders in älteren Gebäuden verpufft Heizenergie oft durch undichte Fenster und Türen. Schutz gegen Feuchtigkeit, Zugluft und Kälte bieten selbstklebende Dichtungsstreifen.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Trotz globaler Erwärmung erwarten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für die nächsten Jahre kältere Winter in Mitteleuropa. Angesichts steigender Energiepreise keine rosigen Aussichten für die Verbraucher. Verantwortlich für den Wettertrend, meinen die Wissenschaftler, ist das Mag-netfeld der Sonne. Ob der kommende Winter ebenso frostig wird wie der vergangene, können die Forscher nicht vorhersagen. Sicher ist nur, dass sich niedrige und hohe Sonnenaktivitäten etwa alle elf Jahre ablösen. Wer nicht tatenlos auf bessere Zeiten warten will, kann den Winter schon mit einfachen Mitteln aus seinen vier Wänden verbannen und gleichzeitig das Portemonnaie schonen. Eine Möglichkeit dafür bietet sich mit selbstklebenden Dichtungsstreifen für Fenster und Türen. Unangefochtener Marktführer auf diesem Gebiet ist die Marke Tesamoll. Mehr als 80 Prozent Marktanteil hat das Produkt derzeit nach Angaben des Klebebandherstellers. Ein Erfolg, der seit über 60 Jahren anhält: 1953 lief das erste Tesamoll Produkt vom Band. Seitdem wurde das Sortiment kontinuierlich verbessert und ausgebaut. Etwa drei Viertel der deutschen Eigenheime sind älter als 25 Jahre. Analog dazu entsprechen Fenster und Türen meist nicht dem neuesten Stand. Allein die Zahl der Einfachverglasungen beziffert der Verband der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF) mit über 30 Millionen. Rund 500 Kilowattstunden Heizenergie pro Fenster und Jahr gehen in Deutschland dadurch verloren. Zusätzlich gelangt jede Menge klimaschädliches Kohlendioxid in die Atmos-phäre. Über die Notwendigkeit, die alten durch moderne Fenster zu ersetzen, herrscht unter Fachleuten Einigkeit. Doch viele Hauseigentümer scheuen die Kosten. Verbraucher suchen in Bau- und Heimwerkermärkten des-halb nach effektiven Zwischenlösungen. In einem Gutachten bestätigte das Institut für Fenstertechnik e. V. (ift) allen Tesamol-Produkten eine 100-prozentige Abdichtleistung. Auf dieser Grundlage errechneten unabhängige Energieexperten des Tübinger Ingenieurbüros Ebök das Einsparpotenzial: Demnach sinken die jährlichen Heizkosten um bis zu 20 Prozent; bei großen Spalten sogar bis zu 35 Prozent. Besonders hochwertige und leistungsstarke Klebstoffe sorgen dafür, dass die Tesamoll P- und E-Profildichtungen aus Gummi bis zu acht Jahre, die Schaumstoffbänder bis zu vier Jahre halten. Noch besser isolieren lassen sich alte Fenster, ist Tesa überzeugt, mit einer durchsichtigen Fensterfolie. Von innen verklebt ähnelt die Wirkung des Tesamoll Thermo Cover…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch