diy plus

Handel Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Noch'n Baumarkttest Ein weiterer Baumarkttest hat sich mit dem Service und seinen Schwächen in deutschen Baumärkten beschäftigt. Das Deutsche Institut für Service-Qualität, Hamburg, stellt darin fest, die Servicequalität in den Baumärkten sei "lediglich befriedigend". Große Mängel weise die Qualität der Beratung auf. Als Testsieger wurden die Hagebaumärkte mit dem Gesamturteil "gut" ermittelt, die durch kurze Wartezeiten und die kompetenteste Beratung punkteten. Es folgen Hellweg und Globus. Durchweg sehr gut wird das Produktangebot der getesteten Märkte bewertet. Beauftrag hatte den Test n-tv. Die Beurteilung der Unternehmen beruht auf je zwölf verdeckten Testbesuchen. Angaben zur Repräsentativität wurden nicht gemacht. Immerhin kurios mutet an, dass Praktiker ausgerechnet vor seiner als Premium-Marke positionierten Tochter Max Bahr rangiert. Kriterien waren Kompetenz und Kommunikationsqualität der Mitarbeiter, Wartezeiten, Gestaltung und Sauberkeit der Märkte sowie das Warenangebot. Quantität ist nicht entscheidend Beim zentralregulierten Umsatz musste der Holzring im Jahr 2009 Einbußen von vier Prozent hinnehmen. Das betriebswirtschaftliche Ergebnis erreichte die Höhe des Vorjahrs. "Wir legen den Fokus ganz dezidiert auf Qualität. Quantität muss natürlich auch sein, aber sie darf nicht der alles entscheidende Faktor sein", äußert sich Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel. Mit dieser strategischen Ausrichtung habe der Holzring schon im Krisenjahr 2009 gute Erfahrungen gemacht. E-Commerce: dominante Frauen Den E-Commerce mit Waren dominieren Frauen. Europaweit stammen 61,35 Prozent aller Transaktionen in Online-Shops von Frauen, so der "E-Retail Report 2009" (früher "Pago Retail-Report"). Im Report von 2007 hatten noch die Männer mit 56 zu 44 Prozent die Nase vorn. Wie die aktuelle Ausgabe weiter zeigt, sind die aktivsten Nutzer nicht in den Metropolen, sondern außerhalb der Ballungsräume zu finden. Das Plus bei Mobau Ihre Marke geändert haben elf Baustoffhändler aus dem Eurobaustoff-Verbund: Aus Mobau wird bei ihnen Mobauplus. Dabei soll dass Plus für mehr Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft, mehr Beratung und mehr Service stehen. Eine Ausdehnung der Mobauplus Markenphilosophie auf weitere Eurobaustoff-Gesellschafter ist geplant. Angestrebt wird eine deutschlandweite Distribution der neuen Marke. Holzland legt zweistellig zu Mit einem Netto-zentralregulierten Netto-Umsatz von 528 Mio. € hat Holzland nach eigenen Aussagen das Jahresziel für 2009…
Zur Startseite
Lesen Sie auch