diy plus

Eden en blog

Was denken bloggende Gärtner über ihr Stückchen Paradies? Husqvarna hat dazu 118.385 Postings allein in Deutschland lesen lassen. 

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Auch Blogger sind Gärtner, auch Gärtner bloggen. Das Mitteilungsbedürfnis der Generation Soziale Netzwerke hat auch seine guten Seiten, gerade für diejenigen, die genauer wissen wollen, was Verbraucher denken. Das hat man sich auch bei der Gardena-Muttergesellschaft Husqvarna gesagt und das schwedische Meinungs- und Trendforschungsinstitut Kairos Future auf das Thema angesetzt: Wie denken diejenigen, die sowohl im Internet als auch im Garten unterwegs sind, über ihren Garten? Was suchen sie? Ja, sogar: Welche Sehnsüchte haben sie? In der Tat: Sehnsüchte. Dieses Wort beschreibt das Ergebnis der Online-Recherche vielleicht am besten. Im Grunde – aber das ist eigentlich nichts Neues – suchen Hobbygärtner den Garten Eden. Da bilden die vermeintlich abgeklärten Internet-User keine Ausnahme. Wie kommen die Leute von Kairos Future darauf? Sie haben exakt 1.416.344 Einträge, so genannte Postings, von Bloggern einschließlich der Kommentare dazu gelesen, die sich explizit mit dem Thema Garten beschäftigen, und das aus den 13 Ländern Australien, Brasilien, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Polen, Russland, Südafrika, Schweden, Großbritannien und den USA. Aus diesen Eintragungen haben sie die Top Ten der Gartentrends destilliert – einige eher „zeitlose, andere eher zeitweilige“, wie sie schreiben. Diese Top-Themen sind:
Der Küchengarten
Der Bio-Garten
Der Wohlfühl-Garten
Der Design- und Kunst-Garten
Die wiedererschaffene Wildnis
Der soziale Garten
Gartenbau in der Stadt
Der üppige Garten
Der Container-Garten
Gärtnern im Gewächshaus
Aber auch wenn hier viel von Trends die Rede ist: Ausdrücklich halten die Autoren fest, dass sich Hobbygärtner nicht als trendy empfinden, keine Anerkennung von außen suchen, sondern inneren Genuss. Und doch: Ohne es zu wollen, sind Gärtner Trendsetter. Um dem Trend in Deutschland auf die virtuelle Spur zu kommen, haben die Meinungsforscher allein 118.385 deutsche Blogeinträge ausgewertet. Ihre Analyse fassen sie in der Überschrift zum Deutschland-Kapitel so zusammen: „The smart garden – Der clevere Garten“. Der Garten ist dabei, von der größten Anstrengung zum höchsten Genuss zu avancieren, stellen die Autoren fest. Ins Extreme gedacht, wird daraus die Idee vom anstrengungslosen Genuss – eine Idee, die auch das legendäre Umweltbewusstsein der Deutschen relativiert. „Solarleuchten sind nicht nur umweltfreundlich, sondern ersparen einem auch eine Menge Arbeit“, zitiert die Studie einen Blogger. Pflegeleicht und problemlos…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch